Tennis : „Traumfinale“ steht kurz bevor

Tennis: Sijsling und van de Zandschulp ziehen in Kaarst ins Halbfinale ein.

Das „Traumfinale“ bei den Kirschbaum International wird immer wahrscheinlicher. Denn die beiden niederländischen Tennisprofis Igor Sijsling und Botic van de Zandschulp haben sich am Freitagnachmittag ohne große Probleme ins Halbfinale gespielt, das bei dem mit 15.000 US-Dollar dotierten Future-Turnier im Kaarster Tespo-Sportpark heute ab 13 Uhr auf dem Programm steht. Das Endspiel im Einzelwettbewerb folgt am Sonntag ebenfalls ab 13 Uhr.

Igor Sijsling, der im Vorjahr seinen beim TC Blau-Weiss Neuss unter Vertrag stehenden Landsmann bereits im Halbfinale ausgeschaltet hatte, scheint auf seinem Weg zum zweiten Titel bei den Kirschbaum International nur schwer zu stoppen. Gegen den an Position fünf gesetzten Lucas Gerch gelang ihm gestern der dritte Zwei-Satz-Sieg im dritten Spiel. Allerdings war es mit 6:4, 6:4 der bislang „knappste“ für den 31-Jährigen, der fast auf den Tag genau vor fünf Jahren mit Platz 52 seine höchste Position auf der Tennis-Weltrangliste innehatte.

Nach seiner Schwerstarbeit am Vortag lief es für Botic van de Zandschulp im Viertelfinale etwas glatter. Da setzte sich der 23-Jährige mit 7:5, 6:3 gegen den über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommenen Italiener Samuele Ramazotti (19) durch, der in der ersten Runde den an Position drei gesetzten Peter Torebko ausgeschaltet hatte. Am Donnerstag hatte der Niederländer mit dem klugen Konterspiel des erst 16 Jahre alten Tschechen Dalibor Svrcina weitaus mehr Probleme gehabt, ehe sein 3:6, 6:0, 6:4 Sieg unter Dach und Fach war. Van de Zandschulp trifft im Halbfinale am Samstag auf den dank einer Wildcard ins Turnier eingezogenen Mats Rosenkranz, der sich in einem rein deutschen Viertelfinale mit 6:4, 6:7, 6:2 gegen Kai Wehnelt durchsetzte. Igor Sijsling bekommt es seinerseits mit dem Tschechen Robin Stanek  (6:0, 6:4 gegen Constantin Schmitz) zu tun – alles andere als Siege der beiden Niederländer wären Überraschungen.

  • Ausgeschieden: Henri Squire beim Turnier in
    Tennis : Tennis: van de Zandschulp muss sich mächtig strecken
  • Wieder dabei: Igor Sijsling.⇥ Foto: Wessel
    Tennis : Igor Sijsling verteidigt in Kaarst seinen Titel
  • Auf Kurs Richtung Titelverteidigung: Igor Sijsling.⇥Foto:
    Tennis : Tennis: Nicht alle Favoriten marschieren

Interessant und kurios zugleich: Bevor sich Sijsling und van de Zandschulp aller Voraussicht nach  im Finale gegenüberstehen, bestreiten sie heute das Endspiel im Doppel. Im Halbfinale machten sie beim 6:4, 6:2 kurzen Prozess mit den Tschechen Marek Gengel/Petr Nouza, ihr Gegner stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.