1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Teamgefüge für Peter Vogel bei der DJK Novesia Neuss extrem wichtig

Vor dem Fußballstart: DJK Novesia Neuss : Neuer Trainer setzt aufs Teamgefüge

Ex-Profi Peter Vogel beendet seine Pause, um mit dem Bezirksligisten die Klasse zu halten. Eine besonders schwere Aufgabe ist es für ihn dabei, die stattliche Anzahl von elf neuen Spielern zu integrieren.

Bei der DJK Novesia Neuss ist einiges neu in der kommenden Saison. Der Aufsteiger kann nach einigen Corona-bedingten Unterbrechungen nun endlich unter ihrem neuen Trainer Peter Vogel in der Bezirksliga auflaufen. Der 14-malige Bundesligaspieler für den MSV Duisburg steht seit Ende Mai als Nachfolger für Gabriel Bittencourt an der Seitenlinie der Neusser und weiß um die große Herausforderungen, die ein Aufsteiger zu bewältigen hat: „Unser klares Ziel ist es die Klasse zuhalten. Auch wenn es nicht einfach wird, bin ich davon überzeugt, dass meine Mannschaft die Qualität dieses Ziel zu erreichen.“

Peter Vogels weiß worauf es ankommt, um das zu schaffen. Schließlich hat er nach seiner aktiven Karriere schon etliche Trainerstationen im Amateurbereich in der Region hinter sich, zuletzt arbeitete er in der wegen der Pandemie abgebrochenen Spielzeit 2019/2020 beim A-Ligisten TuS Grevenbroich. Danach pausierte der inzwischen 68-Jährige, kann jetzt aber wohl als wichtigster Zugang der Novesia bezeichnet werden. Schließlich hat er die Aufgabe, den Aufsteiger zu stabilisieren und möglichst in der Klasse zu halten. Als Mittel zum Erfolg sieht er das Teamgefüge. Für ihn ist es besonders wichtig, dass seine Mannschaft zusammen harmoniert. Auch im Training ist dies sein oberstes Gebot, damit die elf neuen Spieler, und das sind nicht gerade wenig, auch gleich ihre volle Qualität auf den Rasen bringen können.

  • Neu in Gnadental: Stürmer Andrej Hildenberg.⇥Foto:
    Vor dem Fußballstart: DJK Gnadental : Auf einem gutem Weg trotz Problemen in der Vorbereitung
  • Hikmet Eroglu: „Wir haben zuletzt das
    Fußball-Kreisliga B Kleve/Geldern : SV Schottheide-Frasselt will oben mitmischen
  • Trainer Norman Lousée: „Die Arbeit mit
    Fußball-Kreisliga B Kleve/Geldern : Bei Rheinwacht Erfgen kann es nur besser werden

Mit der Leistung in den Testspielen ist der neue DJK-Coach nicht voll zufrieden, trotzdem sieht Peter Vogel eine klare Entwicklung in den vergangenen Partien. Im Nachholspiel des Achtelfinals des Kreispokals der Vorsaison unterlag die Novesia Ligakonkurrent Gnadental mit 2:3. Dennoch war der Coach mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden und deutet dieses Spiel als ein richtiges Zeichen für die anstehende Bezirksligasaison, welche für Novesia am 22. August gegen die zweite Mannschaft von Germania Ratingen beginnen wird. Dabei müssen die Neusser vermutlich noch auf den Verteidiger Andre Gomes verzichten, der bereits seit vier Wochen mit einem Bänderanriss ausfällt. „Gegen Ratingen sind wir auf die Tagesform angewiesen. In diesem Spiel ist alles drin.“ erklärt Peter Vogel.

Trotz seiner elf Neuzugänge hat Peter Vogel immer ein Auge offen: „Ein Grund, weshalb ich mich entschieden habe zur Novesia zu kommen, war die starke Jugendarbeit. Es ist wichtig auch den jungen Spielern aus der A-Jugend die Chance zu geben, sich in der Bezirksliga zu beweisen.“ Der Plan für das Ziel Klassenerhalt steht, nun bleibt abzuwarten, ob die DJK Novesia Neuss die Ideen ihres Trainers auch auf den Platz bringen kann.