Rund 400 Gäste besuchten die Golf-Night auf Rittergut Birkhof: Tanzen bis kurz vor Turnierbeginn

Rund 400 Gäste besuchten die Golf-Night auf Rittergut Birkhof : Tanzen bis kurz vor Turnierbeginn

Bei der Carsch-Haus Golf Night am Samstag auf dem Rittergut Birkhof wurde nicht der Golfschläger beansprucht, sondern die Beine. Rund 400 Gäste vergnügten sich in stilvoller, aber entspannter Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden. Mit unter den Feiernden war auch Hans Georg Osterspey, Besitzer des Golfparks bei Lüttenglehn.

Ein frisches Programm angelehnt an das Lebensgefühl und die amerikanische Musik der 30er und 40er Jahre, sorgte während des gesamten Abends für abwechslungsreiche Unterhaltung. Eröffnet wurde die festliche Gala von Carsch-Haus-Geschäftsführer Domenico Scarfone. Danach bot ein großes Buffet mit internationalen Speisen den Gästen die Möglichkeit, sich für die lange Nacht zu stärken. Nach den exquisiten Gaumenfreuden ging es weiter mit einer Modenschau. "Das sind die neuesten Trends bei der Golfbekleidung für den kommenden Herbst", erklärte Maja Langbein,Schauwerbeleiterin bei Carsch-Haus und Mitorganisatorin der Golf-Night.

Sie hatte noch tags zuvor mit dem gesamten Organisationsteam gezittert. "Freitag Abend haben wir die gesamte Technik, unter anderem die Musikanlage, aufgebaut", sagte Langbein. "Und in der Nacht brach dann ein schweres Gewitter aus." Die Sorge, die Technik könne unter dem starken Regen leiden, wurde zum Glück nicht bestätigt. "Es ist alles gut gegangen", so Maja Langbein erleichtert. Sie hatte alle Hände voll zu tun, schließlich war das Programm nach der Trendmodenschau noch lange nicht zu Ende. Im Anschluss daran wurden die Sieger der Carsch-Haus Golf-Cup Pro/Am, einem Turnier, wo Profis und Amateure gemeinsam spielen, geehrt.

Mit Spannung wurde danach der Magier Charly Martin vom Apollo Varieté in Düsseldorf erwartet. Mit seinen Zaubertricks zog erdas Publikum in seinen Bann. Die zum Motto "Manhattan Skyline" passende, musikalische Begleitung übernahm die Gala-Swing-Formation, die während des ganzen Abends für eine volle Tanzfläche sorgte. Getanzt wurde direkt auf der Bühne. "Das kommt bei den Gästen sehr gut an", wußte Maja Langbein. "Let's Swing", forderte die Musikgruppe die Gäste auf. Mit Erfolg - bis in die frühen Morgenstunden tauschten die Gäste die Golfschuhe gegen die Tanzschuhe. Und das, obwohl die Profis Sonntag Morgen früh raus mussten: Um sieben Uhr startete das Turnier. Ros

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE