Leichtathletik Tanja Spill läuft Top-Zeit und hofft nun aufs EM-Ticket

Dormagen · Tanja Spill vom TSV Bayer Dormagen läuft beim EM-Last-Minute-Meeting in Pfungstadt in 2:01,98 Minuten eine weitere Saisonbestzeit über 800 Meter.

 Die Formkurve von Tanja Spill zeigt steil nach oben.

Die Formkurve von Tanja Spill zeigt steil nach oben.

Foto: TSV Bayer Dormagen

(sit) Tanja Spill hat geliefert, nun heißt es abwarten. Bei der im Rahmen des Abendsportfests in Pfungstadt kurzfristig auf den Plan gesetzten „Last-Minute-EM-Qualifikation“ verbesserte die leidgeprüfte Leichtathletin des TSV Bayer Dormagen ihre Saisonbestzeit über 800 Meter wiederum deutlich. In 2:01,98 Minuten war sie schneller als vor einer Woche in Frankfurt (2:02,62) und beim Flanders-Cup im belgischen Ninove, wo sie sich nach vor allem von gesundheitlichen Problemen bestimmten Monaten in 2:04,14 Minuten überraschend zurückgemeldet hatte. Ihre im vergangenen Jahr aufgestellte Bestmarke liegt bei 2:00,66 Minuten, die Norm für die Europameisterschaften vom 15. bis 21. August im Münchner Olympiastadion beträgt 2:00,40 Minuten. Allerdings besteht für die 26-Jährige die Chance, sich auch über das internationale Ranking das Ticket für die  European Championships an der Isar zu sichern. In Pfungstadt gewann sie vor Jennifer C. Hauke vom SCC Berlin (2:02,94) und der Irin Nadia Power (2:05,54). Ein Ergebnis, das nicht nur sie, sondern auch ihren Trainer Willi Jungbluth glücklich machte: „Mit dieser Leistung hat sie in der europäischen Bestenliste wieder einen weiteren Schritt nach vorne gemacht.“ Was die Zeit wert ist, muss sich indes noch erweisen. Jungbluth: „Jetzt heißt es abwarten, ob der  Deutsche Leichtathletik-Verband sie nach endgültiger Bereinigung dieser Bestenliste für die Europameisterschaften nominiert.“ Die Entscheidung des DLV soll umgehend verkündet werden. Bei den in Eugene  (USA) ausgetragenen Weltmeisterschaften hatte sich Olympiasiegerin Athing Mu aus den USA über 800 Meter in der Jahresweltbestzeit von 1:56,30 Minute knapp vor der Olympiazweiten Keely Hodgkinson (Großbritannien/1:56,38) die Goldmedaille geholt. Bronze ging an Mary Moraa aus Kenia (1:56,71).

Eine weitere starke Leistung über 800 Meter zeigte am Dienstagabend auch Spills Vereinskollege Joel Etienne Schmitz. Der U18-Athlet kam beim Wettkampf im schwedischen Söderhamn auf gute 1:56,62 Minuten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort