1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathletik: Tanja Spill läuft gleich zweimal auf Platz eins

Leichtathletik : Tanja Spill läuft gleich zweimal auf Platz eins

Bei den Leichtathletik-Nordrheinmeisterschaften der Altersklassen U18/U20 in Essen holt Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen fünf Titel.

Die als Leichtathletik-Trainer in Diensten des TSV Bayer Dormagen stehenden Stefan Früh, Dirk Zorn und Peter Kassubek bekamen das Lächeln gar nicht mehr aus dem Gesicht. Denn neben Doppelsiegerin Tanja Spill brachten bei den in Essen ausgetragenen Nordrheinmeisterschaften der Altersklassen U18 und U20 in Moritz Lähr, Tessa Beyerlein und Christina Krebs noch drei weitere am Höhenberg ausgebildete Talente Titel ein.

Auf der Mittelstrecke führt in dieser Saison an Tanja Spill (U20) kein Weg vorbei. Über 800 Meter lief sie ein kontrolliertes Rennen und hatte im Ziel in 2:16,57 Minuten trotzdem drei Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz. Ihre noch der B-Jugend angehörende Vereinskollegin Linda Fritsche belegte in neuer persönlicher Bestzeit von 2:19,67 Minuten Rang drei. Über 1500 Meter lauerte die Dormagenerin bis 200 Meter vor Schluss im Windschatten auf ihre Chance und sicherte sich dann im Endspurt in 4:43,40 Minuten Titel Nummer zwei.

Tessa Beyerlein gelangen mit dem Diskus im seifigen Wurfring zwar nur drei gültige Versuche – der weiteste wurde mit 35,06 Meter gemessen –, doch mit jedem hätte sie den Wettbewerb gewonnen. Moritz Lähr triumphierte im Weitsprung mit 6,59 Meter. Der fünfte Titel des TSV ging auf das Konto von Christina Krebs mit persönlicher Bestmarke im Kugelstoßen (13,48 Meter). Zudem belegte sie im Hochsprung mit 1,62 Meter Rang zwei.

Darüber hinaus überzeugte der Nachwuchs des TSV mit einer ganzen Reihe weiterer Top-Leistungen: So gelang Katharina Everts nach ihrer Knie-OP als Zweite im Weitsprung (5,57 Meter) ein schönes Comeback. Den Silberrang wies das Tableau auch für Nina Rother nach glatten elf Metern im Dreisprung aus. Lena Rademacher (U16) freute sich als jüngste Teilnehmerin im U18-Finale der Kugelstoßerinnen in 12,91 Meter über Platz drei.

Schüler Carol Thibol wurde in der Altersklasse U18 mit starken 11,11 Sekunden über 100 Meter zwar nur undankbarer Vierter, erfüllte aber die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Rostock. Gleiches gelang über 100 Meter Michelle Hering, in 12,45 Sekunden Vierte, und Lea Philipps, Fünfte in 12,48 Sekunden. In Rostock ebenfalls am Start sein werden die beiden weiblichen 4x100-Meter-Staffeln: Das U18-Quartett mit Michelle Hering, Lea Philipps, Annika Brockmann und Jennifer Montag lief in Essen in 49,09 Sekunden sogar auf den dritten Rang, für ihre U20-Kolleginnen Louisa Bartsch, Daniela Wiefhoff, Charlotte Herbold und Anja Roggel sprang in 49,38 Sekunden Platz fünf heraus. Anja Roggel schaffte als Zweite über 400 Meter in 63,69 Sekunden nicht nur den Satz aufs Siegertreppchen, sondern auch die Norm für Rostock.

(NGZ)