1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Talente aus dem Rhein-Kreis Neuss bei LVN-Meisterschaften stark

Leichtathletik : Talente aus dem Rhein-Kreis Neuss räumen bei LVN-Meisterschaften ab

Die Aktiven des TSV Bayer Dormagen und des TK Grevenbroich waren überaus erfolgreich bei den Titelkämpfen im Rheydter Grenzlandstadion unterwegs. Sie durften sich nicht nur über zahlreiche Treppchenplatzierungen freuen.

Am ersten Sommerferienwochenende waren die Nachwuchsleichtathleten aus dem Rhein Kreis Neuss noch mal bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften im Rheydter Grenzlandstadion gefordert. Sie machten ihre Sache gut und brachten zahlreichen Medaillen mit in die Heimat. Die Aktiven des TSV Bayer Dormagen holten gleich vier Titel.

Gleich zum Start holte Kemi Körsgen (U18) über 400 Meter Hürden den ersten Platz. 64,11 Sekunden bedeuteten zudem eine persönliche Bestzeit. Ben Aschhoff (M15) stellte bei seinem Triumph über die 80 Meter Hürden in 10,85 Sekunden ebenfalls eine Bestzeit auf. Zudem holte er noch Bronze im Hochsprung (1,73 Meter) und Silber über 100 Meter (11,57 Sekunden). Weiteres Gold gab’s für Tim Henseler (U20) über die 110 Meter Hürden (14,80 Sekunden). Der gleichaltrige Xaver Hastenrath dominierte mit 17,04 Meter das Kugelstoßen.

Silber holte Maurice Schwitalla (U18) über die 400 Meter Hürden und steigerte seine Bestzeit um rund eine halbe Sekunde. Dritte wurde Lilly Hoffmeister (U20) in 15,58 Sekunden über die 100 Meter Hürden. Ebenfalls auf Rang drei landete Jule Kranendonk (W15) über die 80 Meter Hürden in 12,21 Sekunden. Maxima Majer (W15) sicherte sich die Norm für die Jugend-DM als Dritte über die 800 Meter in 2:18,79 Minuten. Anna Konrad (U20) wurde über 800 Meter in 2:26,54 Minuten Zweite, über die 1500 Meter lief sie auf den dritten Platz (5:06,66). Johanna Helmrich (U18) holte sich über die 1500 Meter Silber (5:02,42). Zweite Plätze steuerte Eva Christmann (U18) im Kugelstoßen (10,93 Meter) sowie über die 100 Meter Hürden (14,69 Sekunden) bei. Paulina Majer (U18) machte im Weitsprung mit 5,39 Metern einen Satz zu Silber. Bronze sicherte sich Timo Huthmacher (M14) im Speerwurf (32,70 Meter). Sinan Karabunar (U18) verbesserte seine Bestleistung im Hochsprung um zwölf Zentimeter auf 1,81 Meter und wurde mit Rang zwei belohnt. In derselben Disziplin auf dem Podest landete Charlotte Böhm (W14), die mit 1,52 Metern zu Bronze sprang.

  • Joel Etienne Schmitz holte zwei Nordrhein-Titel.⇥Foto:
    Leichtathletik : Mit dieser Taktik lief Schmitz zum Sieg
  • Anna Keyserlingk hat das EM-Ticket so
    Leichtathletik : EM-Ticket für Keyserlingk und Srumf?
  • Die Leverkusener Hürdenspezialistin Franziska Schuster (Mitte)
    Leichtathletik : TSV-Talente fahren mit Rückenwind zur U20-EM

Die 13-jährige Lilli Schlösser vom TK Grevenbroich siegte über 100 Meter in neuer Bestzeit von 12,72 Sekunden. Über die 80 Meter Hürden sprintete sie im Endlauf in neuer Bestzeit von 12,72 Sekunden auf Platz zwei. Das erfolgreiche Wochenende für die Leichtathletinnen des TK Grevenbroich rundete Hochspringerinnen Hannah Köttgen (U20) ab, die mit der Höhe von 1,53 Metern auf dem dritten Platz landete.