Taekwondo: Abdullah Ciftci unterliegt nur dem Europameister

Taekwondo : Ciftci unterliegt nur dem Europameister

Bei der Jugend-EM im Taekwondo belegt der Ückerather Rang fünf. Auch Franziska Drucklieb am Start.

Auch wenn es bei den im spanischen Küstenort Marina d’Or ausgetragenen Jugend-Europameisterschaften für seine Taekwondoka nicht zu einem Platz auf dem Treppchen gereicht hatte, packte Trainer Jannis Dakos (AC Ückerath) zufrieden die Koffer. Sein Fazit: „Beide haben sich hier stark präsentiert.“

In der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm setzte sich Abdullah Ciftci zunächst deutlich mit 15:1 gegen Uladzislau Yeutukhouski aus Weißrussland durch. Sogar noch eindeutiger machte es der Ückerather im Anschluss beim 22:1-Erfolg über Anto Dzepic (Bosnien-Herzegowina). Das Aus kam erst im Viertelfinale gegen den Russen Viacheslav Bogdanov. Obwohl sich Ciftci nach Kräften wehrte, blieb er chancenlos und unterlag mit 1:15. Allerdings gegen einen übermächtigen Konkurrenten – Bogdanov holte sich am Ende den EM-Titel. Ciftci blieb Rang fünf.

Franziska Drucklieb lieferte sich in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm ein bis zum Ende ausgeglichenes Duell mit der Russin Dzhavriiat Alieva. Kurz vor Schluss stand es 18:17 für die spätere Europameisterin, die den knappen Vorsprung schließlich über die Zeit brachte. Dakos blickte bereits voraus: „Jetzt heißt es, weiter an sich zu arbeiten, sich neue Ziele zu setzen und an den kommenden Aufgaben zu wachsen.“

Mehr von RP ONLINE