SVG Weißenberg II steigt in Kreisliga C ab, Rosellen II steigt auf.

Fußball : FC Zons II schickt SVG Weißenberg II in die Kreisliga C

SV Rosellen II sichert sich den Aufstieg in die Kreisliga B.

(hynr) Nach einer langen Saison ist unter der Woche auch die letzte Entscheidung im Fußballkreis 5 Neuss/Grevenbroich gefallen. Nach den Relegationsspielen um Auf- und Abstieg ist nun die Ligazugehörigkeit für jede Mannschaft im kommenden Jahr geklärt.

Durch Delhovens spät feststehenden Abstieg aus der Bezirksliga und die daraus resultierende Kettenreaktion sahen sich auf einmal die Zweitvertretungen des FC Zons und der SVG Weißenberg in einem Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Kreisliga B gegenüber. Die beiden Tabellen-15. der Gruppe eins und zwei hatten bis zuletzt gehofft, dass Delhoven den Bezirksliga-Abstieg noch irgendwie umgehen kann, um beruhigt die Sommerpause anzutreten, doch ihr Flehen blieb unerhört. So kam es am Mittwoch eben doch noch zum Entscheidungsspiel auf neutralem Boden. Vor rund 100 Zuschauern auf der Hermann-Dropmann-Bezirkssportanlage des VfR Büttgen hieß es dann für beide Reserven „Do-or-Die“. Der einzige Treffer und gleichzeitig Siegtreffer fiel dabei bereits nach drei Minuten: Der Zonser Mittelfeldspieler Frederik Wensel ergriff die Initiative und brachte seine Mannschaft in Front. In einen sehr chancenarmen Spiel blieb Wenzels Lichtblick der einzige Treffer nach 90 Minuten. Während die Zonser ihren Kopf damit in letzter Sekunde aus der Schlinge gezogen haben, müssen die zweiten Herren der SVG Weißenberg den bitteren Gang in die niedrigste Spielklasse im Fußballkreis 5 Neuss/Grevenbroich antreten.

In eben dieser Kreisliga C ermittelten zuvor die SG Erfttal und die zweite und dritte Mannschaft des SV Rosellen in einer Aufstiegsrunde den letzten Aufsteiger in die Kreisliga B. Nach drei Spielen – getreu dem Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ – konnte sich die Reserve des SV Rosellen deutlich gegen die SG Erfttal und im vereinsinternen Duell durchsetzen. Gegen die eigenen Vereinskollegen spielten die naturgemäßen Favoriten noch auf Sparflamme und verschonten ihre Freunde beim 4:0. Gegen die SG Erfttal wollten sie allerdings nichts anbrennen lassen und schalteten mehrere Gänge hoch. Mit 8:0 überrollten sie die Erfttaler, die zuvor mit 2:0 gegen Rosellens Dritte gewannen, im alles entscheidenden Spiel. SV Rosellen II findet sich nächste Saison dann in der Kreisliga B wieder, während Erfttal und die Dritte von Rosellen einen weiteren Anlauf benötigen werden. Erfolgreichster Torschütze der Aufstiegsrunde war Rosellens Andreas Krieger, der mit vier Toren knapp vor Teamkollege Furkan Sahan landete, der mit seinem Hattrick im Spiel gegen Erfttal noch einmal gefährlich nah herankam.