SV Hemmerden macht Fehlstart mit dritter Niederlage perfekt

Frauenfußball : Hemmerden macht Fehlstart mit dritter Niederlage perfekt

SG Gustorf/Gindorf holt den dritten Sieg im dritten Spiel.

(afu) In der  Fußball-Niederrheinliga der Frauen setzte es für den SV Hemmerden die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel, bei der DJK TUSA Düsseldorf gab es eine 0:5-Abreibung. Mit null Zählern befindet sich Hemmerden entsprechend auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Bereits nach sieben Minuten war es passiert, als Rabia Beken den Aufsteiger in Front schoss, Hanae Gars (30.) und Anja Kreienfeld (45.) erhöhten zur Pause auf 3:0. Gars (83.) und Paula Wionzek (90.) legten im zweiten Abschnitt die weiteren Treffer nach. „Die Umstände vor der Partie waren erneut katastrophal, wir haben gerade eben elf Spielerinnen beisammen gehabt“, klagte SV-Coach Thomas Maassen und fügte an: „Wenn der Gegner dann auch derart abgekocht spielt, extrem präsent in den Zweikämpfen ist und läuft wie sonst noch was, dann wird es für uns sehr schwer. Die Stimmung ist natürlich am Boden, wir werden aber alles versuchen, um die Klasse zu halten. Es war ja bereits vor Saisonbeginn allen im Verein klar, dass es für uns lediglich ums Überleben geht.“ Hoffnungen hat Maassen für November: „Da kommt die ein oder andere Spielerin zurück und wird uns hoffentlich direkt weiterhelfen können, zur Winterpause wird eine weitere  alteingesessene Spielerin hinzustoßen.“

In der Landesliga setzte sich Aufsteiger Gustorf/Gindorf beim HSV Langenfeld mit 2:1 durch und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel. Lisa Stein (60.) traf zur Führung, Vanessa Wistuba (80.) erhöhte auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte Julia Keppner (83.) für Langenfeld. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Dirk Wistuba: „Es war ein wirklich aufregendes und vor allem kampfbetontes Spiel, das wir in meinen Augen am Ende auch nicht unverdient gewonnen haben. Der Gegner hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, wir hatten dafür ein klares Chancenplus. Die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen, da haben Nuancen den Ausschlag gegeben.“ Der SV Rosellen feierte im Heimspiel gegen Fortuna Wuppertal mit dem 2:0 (Halbzeit 2:0), die ersten Saisonpunkte. Derya Mavili und Barbara Hupp trafen. Die SVG Weißenberg verlor auswärts gegen SuS Niederbonsfeld mit 1:3 (Halbzeit 0:3), Franziska Budweg (82.) traf für Weißenberg.

Mehr von RP ONLINE