1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Streik: Drei Kitas bleiben am Mittwoch geschlossen

Korschenbroich : Streik: Drei Kitas bleiben am Mittwoch geschlossen

Der Streik im öffentlichen Dienst erreicht die Kindertagesstätten in Korschenbroich. Am Mittwoch legen in drei der zehn Kitas die Mitarbeiter die Arbeit nieder.

Die Einrichtungen an der Schaffenbergstraße in Herrenshoff, an der Donatusstraße in Pesch und an der Josef-Thory-Straße in Kleinenbroich bleiben geschlossen. Insgesamt 195 Kinder sind betroffen. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte für Mittwoch zum Warnstreik in Nordrhein-Westfalen aufgerufen. Kommunen und Bundesbehörden werden bestreikt. Die Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200 Euro mehr.

"Eltern sind informiert"

"Die Einrichtungen haben die Eltern bereits darüber informiert und den Betreuungsbedarf abgefragt", sagt Michaele Messmann, Leiterin des Amtes für Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kultur und Sport. "Berufstätige, Alleinerziehende und alle anderen Väter und Mütter, die für ihre Kinder keine andere Betreuungsmöglichkeit finden konnten, haben ein alternatives Angebot innerhalb unserer Stadt gemacht bekommen." Doch viele Eltern konnten ihre Kinder offenbar anders unterbringen. Nur sechs von 50 Kindern aus der Pescher Kita werden am Mittwoch an der Danziger Straße aufgenommen, zwei der insgesamt 75 Kinder der Kita Josef-Thory-Straße besuchen den Kindergarten am Hallenbad. In Herrenshoff bat keine Familie die Stadt um Unterstützung.

  • Kinder-Notgruppen in Kaarst : Städtische Kitas werden bestreikt
  • Hilden/Haan : Streik: Stadt muss Kindertagesstätten schließen
  • Trainer Gilbert Lansen coacht sein Team.
    Handball-Regionalliga : TVK setzt sich daheim deutlich gegen Eupen durch

In zwei weiteren Kindertagesstätten tritt ein Teil der Betreuungsteams in den Streik. In den Kitas "Am Sportplatz" und "Am Kerper Weiher" werden deshalb Notfallgruppen eingerichtet. In diese zum Teil bestreikten Kindergärten Am Sportplatz und Am Kerper Weiher kommen am Mittwoch insgesamt 36 Kita-Kinder. Nicht betroffen vom Arbeitskampf sind die städtischen Kindertagesstätten Am Hallenbad, Auf den Kempen, Hochstraße, Schulstraße und Danziger Straße. Die Stadt bietet Eltern, bei denen kurzfristige Betreuungsprobleme entstehen, an, sich im zuständigen Fachamt der Stadt Korschenbroich bei Petra Uhlmann unter Tel. 02161 613233 zu melden.

(NGZ/rl)