Lokalsport: Steinstoßer setzen Rekordserie fort

Lokalsport: Steinstoßer setzen Rekordserie fort

Spezialsportler des TSV Bayer Dormagen (M80) sind einfach nicht aufzuhalten.

Gut zwei Monate nach den in Norf ausgetragenen Deutschen Meisterschaften konnten sich die Steinstoßer des TSV Bayer Dormagen über einen üppigen Nachschlag freuen. Denn die Auswertung der Einzelleistungen im Zehnkampf ergab, dass das Team mit Dieter Wolf, Karl-Heinz Buß (beide 80 Jahre) und Heinz-Georg Schmitz (81) zusätzlich zu den beiden Titeln im Steinstoß-Mehrkampf noch fünf Rekorde mit den Ultrasteinen eingeheimst hat.

Insgesamt stellte der TSV in der Altersklasse M80 sieben nationale Bestleistungen auf: 132,22 Meter im Achtkampf (mit drei bis 25 Kilogramm schweren Kugeln), 115,79 Meter im Zehnkampf (fünf bis 50 kg), 12,42 Meter mit dem 12,5; 7,88 Meter mit dem 25 und 2,91 Meter mit dem 50 Kilogramm schweren Stein. Sowie im leichten Steinstoß-Duathlon (12,5 und 25 kg) mit 20,30 Meter und im schweren Steinstoß-Duathlon (25 und 50 kg) mit 10,79.

  • Lokalsport : Steinstoßer küren ihre Deutschen Meister

Zum Abschluss des Wettkampfjahres gab es für das Ü80-Trio des TSV beim Nikolaus-Event in Dormagen fünf weitere Rekorde: 120,58 Meter im Shotorama, 141,02 Meter im Schockorama, 122,36 Meter im Speerorama, 261,60 Meter im Athletik-Zweikampf und 383,96 Meter im Athletik-Dreikampf.

Eine mit dem ehemaligen Fußballer Roger Pehl (M70) verstärkte Mannschaft des TSV Bayer Dormagen (Buß, Schmitz, Wolf) hält nun auch die deutschen Bestmarken in der Altersklasse M70 im Speerorama (124,37 Meter) und im Athletik-Dreikampf (382,25 Meter).

(sit)
Mehr von RP ONLINE