1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Skaterhockey: Starker Vortrag der Chiefs bleibt unbelohnt

Skaterhockey : Starker Vortrag der Chiefs bleibt unbelohnt

Obwohl sie Iserlohn einen prächtigen Fight lieferten, kehrten die Uedesheim Chiefs mit einer 4:5-Niederlage (2:2, 0:3, 2:0) von ihrem Trip zum ungeschlagenen Tabellenführer der Skaterhockey-Bundesliga zurück.

In der engen Halle der Samurai entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch fast ohne Verschnaufpausen. Zweimal Robert Linke glich dabei im ersten Drittel die Führungstreffer der Gastgeber durch Tim Linke und Stefan Ziese aus.

Im Mittelabschnitt genehmigten sich die Gäste zwischen der 25. und 30. Minute eine außerplanmäßige Auszeit, in der Tim Linke (2) und Marius Riepe den Spitzenreiter ungerührt mit 5:2 in Front schossen. In den letzten 20 Minuten setzten die Chiefs darum alles auf eine Karte und verließen sich in der Defensive auf ihren starken Torhüter Olli Derigs.

Der hielt seinen Kasten mit Glück und Geschick fortan sauber, im Angriff legte Stephan Kreuzmann seinem Teamkollegen Raphael Scheu beim Debüt den 3:5-Anschlusstreffer auf die Kelle (46.).

Weil sie in der Folge entweder an der eigenen Verspieltheit vor Iserlohns Gehäuse oder an Goalie Jonas Mende scheiterten, dauerte es bis zur letzten Minute, ehe Marco Hellwig zum 4:5 traf. Derigs blieb zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers auf der Bank, der letzte Schuss von Robert Linke strich jedoch am Pfosten vorbei.

Trainer Wolfgang Hellwig haderte zwar mit der unzureichenden Verwertung der Torchancen, fand ansonsten aber nur lobende Worte für seine Jungs: "Ich ziehe den Hut vor dieser Leistung. Alle haben super gekämpft, genau das will ich sehen."

(sit)