1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Starker Restart für Fechtnachwuchs des TSV Bayer Dormagen

Fechten : Starker Restart für Fechtnachwuchs vom Höhenberg

Dormagener Valentin Meka gewinnt das U20-Ranglistenturnier in Budapest ohne Niederlage. Larissa Eifler belegt in Frankreich den siebten Platz.

(sit) Budapest (Ungarn), Charleville (Frankreich) und Nürnberg hießen die Stationen für die Nachwuchs-Fechter des TSV Bayer Dormagen bei der Rückkehr auf die Planche nach monatelanger Corona-Pause. Einen besonders gelungenen Restart legte Valentin Meka hin. Beim in Budapest ausgetragenen U20-Ranglistenturnier holte sich der Dritter der Kadetten-EM von 2020  den Sieg und entschied dabei alle Gefechte in souveräner Manier für sich. Die am Dormagener Höhenberg betreuten Junioren hatten zuvor an einem Lehrgang in Ungarn teilgenommen.

Larissa Eifler belegte beim französischen Ranglistenturnier in Charleville, das mit Olympia-Teilnehmerinnen des Gastgebers stark besetzt war, einen guten siebten Platz.

Der U15-Nachwuchs des TSV ging nach anderthalbjähriger Wettkampfpause in Nürnberg an den Start. In Mika Schiffer (2.) und Leonard Weber (3.). schafften gleich zwei Dormagener den Sprung auf das Podest. Tim von der Weppen wurde Fünfter, Johannes Ermert 13. und Florian Schejoha 19. Bei den Mädchen sicherte sich Cisanne Herbon den fünften Platz, Mia Weiland landete auf Rang elf und Polina Kohl beendete den Wettkampf als Zwölfte.