Handball Starke zweite Hälfte reicht dem NHV nicht zur Wende

NEUSS · Zum Start verlieren Neusser Handballer in Langenfeld und geben das Match dabei schon in der schwachen ersten Hälfte aus der Hand.

Erzielte in Langenfeld neun Tore für den Neusser HV: Tim Dicks.

Erzielte in Langenfeld neun Tore für den Neusser HV: Tim Dicks.

Foto: Judith Michaelis

Sein Auftaktspiel verlor Handball-Regionalligist Neusser HV mit 24:29 (10:16) bei der SG Langenfeld. „Was wir da in der ersten Halbzeit abgeliefert haben, hatte Ähnlichkeit mit einem schlechten Testspiel“, ärgerte sich der Neusser Trainer Josip Jusiric. „Ich hoffe, dass das rechtzeitig ein Schuss vor den Bug gewesen ist und die Mannschaflt nun gemerkt hat, dass die Vorbereitung vorbei ist.“

Dabei waren die ersten zehn Minuten noch recht ausgeglichen, obwohl die Gäste in diesem Zeitraum bereits zwei Zeitstrafen kassiert hatten. Als Nico Mertens in der elften Minute wegen eines unabsichtlichen Schlages ins Gesicht eines Gegners mit der Roten Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde, geriet der NHV in Not. Im Angriffsspiel agierte er nun fahrlässig und produzierte eine Vielzahl von Fehlern, die die Oberbergischen immer wieder mit erfolgreich vorgetragenen Tempogegenstößen bestraften.

Nach dem Seitenwechsel bewiesen die Neusser immerhin Moral und Kampfgeist. Jurisic stellt auf eine offensivere Deckungsvariante um und brachte damit das Angriffsspiel der Langenfelder ins Stocken, und die eigenen Offensivbemühungen waren mehr und mehr von Erfolg gekrönt. Neuss startet eine Aufholjagd, konte den Rückstand auch immens verkürzen, allerdings fehlte am Ende die Kraft, um noch mehr zu erreichen. Es waren kaum Wechselmöglichkeiten vorhanden, weil zu viele Akteure angeschlagen in die Partie gingen. „Natürlich war das absolut enttäuschend“, sagte Jurisic: „Wir hatten uns im Vorfeld schon etwas ausgerechnet, aber nach dieser ersten Halbzeit konnten wir einen Punktgewinn schon fast zu den Akten legen. Hoffnung macht die Vortellung nach dem Seitenwechsel. Ab jetzt gilt die komplette Konzentration auf das Spiel am nächsten Wochenende gegen den Top-Favoriten Essen II.“

Aufstellung und Torschützen des NHV: Schroif, Zivelonghi; Dicks (9), Akuinor, Rotkopf (4), Mertens, Zwarg (4/1), Baup, Bauer (2), Danker (1), Küpper-Ventura (2), Rosendahl (1), Thanscheidt (1), Menze

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort