1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: St. Martin zieht durch die Gemeinde Jüchen

Jüchen : St. Martin zieht durch die Gemeinde Jüchen

Fleißige Helfer befüllen noch die letzten Martinstüten. In den Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen wird eifrig an den Laternen gebastelt. Und auch die Martinslieder werden schon seit Wochen eingeübt. Für viele Kleine ist St. Martin ein Fest, das sie mit großen Augen und klopfenden Herzen verfolgen.

Auch die Geschichte des Heiligen Martins werden die Kinder bei den Mantelteilungen kennenlernen. Sankt Martin, damals noch Soldat, hat der Legende nach einen Bettler vor den Toren Amiens vor dem Erfrieren gerettet: Er teilte seinen Mantel mit einem Schwert und gab die eine Hälfte dem in Lumpen gekleideten Bettler. Wo und wann die Martinszüge durch die Gemeinde Jüchen ziehen, zeigt die NGZ in einer Übersicht.

Gierath/Gubberath Heute um 17 Uhr beginnt in der Pfarrkirche St. Martinus ein Wortgottesdienst für die Kindergartenkinder. Um 17.45 Uhr startet der Umzug, der auch wieder am Kindergarten endet. Gegenüber vom Schützenplatz können die Kinder die Mantelteilung verfolgen. In der Gierather Lindenschule werden dann die Tüten mit Süßigkeiten und Obst ausgegeben.

Garzweiler Der Kindergarten und die St.-Sebastianus-Bruderschaft kümmern sich um die Organisation des Martinszuges am Montag, 12. November. Ab 17 Uhr wird der Zug von der Kirche aus, Am Markt 13, durch das Dorf ziehen. Danach werden Weckmänner und Süßigkeiten im Pfarrheim verteilt.

Aldenhoven Am Freitag, 9. November, ist der St.-Martinszug geplant. Um 17.30 Uhr beginnt in der Heilig-Geist-Kapelle ein Wortgottesdienst. Danach ist der Zug, sofern das Wetter es zulässt, im gesamten Dorf unterwegs. Die Tütenausgabe findet nach dem Umzug in der Alten Schule statt.

Jüchen Der Heilige Martin wird am Dienstag, 13. November, ab 18 Uhr durch die Straßen im Jüchener Zentrum ziehen. Start ist an der Grundschule "In den Weiden". Anschließend wird auf dem Pausenhof die Mantelteilung nachgespielt werden. Die Grundschüler gehen dann in ihre Klassenräume, um ihre Tüten zu erhalten; alle anderen bekommen diese ab 18 Uhr gegen Vorlage einer Wertmarke auf dem Schulhof.

Bedburdyck/Stessen Am Donnerstag, 8. November, findet erstmals wieder eine kurze Messe in der Pfarrkirche St. Martinus statt. Ab 17.30 Uhr stellen sich die Kinder zum Laternenzug durch das Doppeldorf auf. Auch die Mädchen und Jungen aus dem katholischen Kindergarten St. Martinus sind dabei. St. Martin ist im Zug hoch zu Ross dabei; für Musik sorgt das Fanfarenkorps Bedburdyck. An der Lindenschule werden die Martinstüten verteilt.

Hackhausen Am Freitag, 16. November, 18 Uhr, können die Kinder das kleine Hackhausen mit ihren Laternen erleuchten. Der Zug beginnt am Dorfplatz und endet mit einem Martinsfeuer. In der Ford-Werkstatt Coenen werden die Tüten ausgegeben.

(rent/busch-)