1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Sportehrengabe der Stadt Neuss für Wilhelm Fuchs

Stadtsportverband Neuss : Langjähriger Vorsitzender erhält Sportehrengabe verzögert

Der Übergabe an Wilhelm Fuchs hat sich wegen der Pandemie nach hinten verschoben. Der 77-Jährige spendet das mit dem Preis verbundene Geschenk an den Stadtsportverband.

Der erste Versuch, Wilhelm Fuchs die Ehrengabe der Stadt Neuss zu überreichen, scheiterte Ende November an den steigenden Infektionszahlen. Doch der ehemalige Vorsitzende und aktuelle Ehrenvorsitzende des Stadtsportverbandes Neuss musste nicht allzu lange auf seine Auszeichnung warten, in ganz kleinem Rahmen bekam der 80-Jährige seine Urkunde unter 3G-Bedingungen im Rathaus überreicht. Auf das eigentlich dazugehörende Geschenk im Wert von 1000 Euro verzichtet Fuchs allerdings. Er ließ Bürgermeister Reiner Breuer wissen, dass er das Geld stattdessen an den Stadtsportverband für Maßnahmen zur Bewegungsförderung von Kindern im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts von Stadt und SSV „Neuss macht mobil“ spenden möchte. Dass Fuchs immer noch einen guten Draht zum Stadtsportverband hat, kann nicht verwundern. Schließlich stand er von 2002 bis 2019 an dessen Spitze und hat in dieser Zeit viel bewirkt. Unter anderem geht die Installation eines hauptamtlichen Geschäftsführers auf sein Wirken zurück. Seine sportliche Heimat hat Fuchs beim HTC SW Neuss, bei dem er von 1983 bis 1989 Vorsitzender war. Heute ist er bei dem Verein noch Vorsitzender des Ältestenrats.