1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Spiel des TV Korschenbroich fällt aus, dafür bleibt Maxi Tobae bis 2023

Handball : Spiel des TVK fällt aus, dafür bleibt Tobae bis 2023

Drei Handballer des TV Korschenbroich haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Kreisläufer Maximilian Tobae verlängert Vertrag um ein Jahr.

(alpa/sit) Die Partie des TV Korschenbroich am Samstagabend in der Handball-Regionalliga gegen die HG LTG/HTV Remscheid musste noch am Spieltag abgesagt werden. „Wir hatten in unserer Mannschaft drei Corona-Verdachtsfälle“, berichtet der Korschenbroicher Trainer Dirk Wolf. „Letztlich war die Entscheidung zur Absage richtig, denn es stellte sich heraus, dass es nicht nur ein Verdacht war, die drei Spieler haben sich, wie später festgestellt werden konnte, tatsächlich mit dem Virus infiziert.“ Am Samstag kontaktierten die Hausherren sofort den Gegner und auch den Staffelleiter der Regionalliga Nordrhein – und alle drei Parteien kamen schnell überein, die Begegnung nicht stattfinden zu lassen. Die Partie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, allerdings haben sich die beiden Mannschaften noch nicht auf einen Termin geeinigt. Die im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Eigentlich hatte der TVK geplant, die Zuschauer in der Waldsporthalle mit der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung von Maximilian Tobae bis 2023 zu erfreuen. Das klappte wegen der Absage nicht, was der Kreisläufer ausgesprochen schade fand, „denn die Heimspiele sind immer ein ganz besonderes Erlebnis und es macht einfach Spaß, vor solch einer Kulisse zu spielen. Ich fühle mich hier unglaublich wohl.“ Der 24-Jährige war vor der laufenden Saison vom TV Aldekerk gekommen und „passt perfekt in unser Spielsystem“, sagt der Sportliche Leiter Klaus Weyerbrock. „Maxi hat in den zurückliegenden Monaten eindrucksvoll gezeigt, dass wir mit seiner Verpflichtung goldrichtig gelegen haben. Er macht uns im Angriff noch etwas weniger ausrechenbar und gibt der Abwehr zusätzliche Stabilität.“In bislang zwölf Spielen für den TVK erzielte Tobae 33 Treffer und entwickelte sich dabei nicht nur zu einem Leistungsträger, sondern auch zum Publikumsliebling.