Special Olympics in Abu Dhabi: Fabian Krummen holt Goldmedaille

Special Olympics : Fabian Krummen holt Goldmedaille

Der Tennisspieler von Grün-Weiß Neuss ist der erste Neusser Olympiasieger bei den Weltspielen für Menschen mit geistiger Behinderung in Abu Dhabi.

Dieses Spiel wird Fabian Krummen wohl nie mehr vergessen. Bei den Special Olympics in Abu Dhabi war der Tennisspieler von Grün-Weiß Neuss im Finale nicht zu schlagen und sicherte sich die Goldmedaille. Damit ist Krummen der erste Neusser Olympiasieger bei den zurzeit stattfindenden Weltspielen für Menschen mit geistiger Behinderung.

Ebenfalls erfolgreich war Beate Heydorn von den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss (GWN). Beim Tischtennis gab es für sie gleich zweimal Grund zum Jubeln. Im Einzel gewann Heydorn die Bronzemedaille. Dabei hatte sie kurz zuvor nur knapp im Entscheidungssatz gegen die spätere Olympiasiegerin verloren. Gestern legte Heydorn nach und gewann mit Doppelpartner Dennis Lehn aus Lübbecke Silber – wohlgemerkt im Herrendoppel. „Da es für das Mixed-Doppel (ein Mann und eine Frau, Anm. d. Red.) zu wenige Anmeldungen gab, mussten sie bei den Herren starten“, erklärte Tischtennis-Headcoach Thomas Gindra, „im Finale haben sie gegen Japan definitiv nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen.“

Damit ist der Medaillensatz für die Neusser Athleten komplett. Doch bereits morgen greifen die Neusser Tennisspieler wieder nach Gold, Silber und Bronze. Patrick Haberland und Luis Ziegenbein spielen im Unified-Doppel um Gold, im selben Wettbewerb mit Sportlern mit und ohne geistige Behinderung geht es für Tim Jaeschke und Pia Beck um die Bronzemedaille. Tischtennisspielerin Beate Heydorn hat mit Unified-Doppelpartnerin Nicola Vollmert ebenfalls noch die Chance auf eine Medaille.

Mehr von RP ONLINE