1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Sparkasse stellt Filiale Herrenshoff auf Automatenbetrieb um

Korschenbroich : Sparkasse stellt Filiale Herrenshoff auf Automatenbetrieb um

Die Filiale Herrenshoff wird SB-Standort. Sparkassen-Sprecher Stephan Meiser weist den Vorwurf "missglückter Spekulationsgeschäfte" zurück.

Die Sparkasse Neuss wird ihre Filiale in Herrenshoff schließen. Bürgermeister Heinz Josef Dick bestätigte am Donnerstagabend eine entsprechende Anfrage von Wolfgang Houben (Bündnis 90/Die Grünen) im Hauptausschuss. Ähnlich wie in den Korschenbroicher Ortsteilen Pesch und Liedberg solle auch in Herrenshoff eine bloße "Zahlstelle" erhalten bleiben, so Dick. Die Schließung der Filiale in ihrer bisherigen Form erfolgt nach Dicks Worten aus zwei Gründen: Zum einen habe es in Herrenshoff "wenig persönliche Beratungen" von Kunden gegeben. Und in komplizierten Fällen sei die Beratung ohnehin in der Niederlassung in Korschenbroich erfolgt.

Houbens Anfrage kam vor einem durchaus ungewöhnlichen Hintergrund zustande: Der Fraktionschef der Bündnisgrünen bezog sich dabei auf einen anonymen Brief, der sich in der Fraktionspost befunden habe. Darin ist nicht nur die Rede von der Schließung von "mindestens vier Filialen".

Zudem wird in dem Brief behauptet, dass der Sparkasse "durch die vom Vorstand getätigten Derivatgeschäfte Verluste von fünf bis sechs Millionen Euro entstanden sind, die den Kunden und den Gewährträgern der Sparkasse für 2012 fehlen". Bürgermeister Heinz Josef Dick musste diesbezüglich passen. "Davon ist mir nichts bekannt", entgegnete er Wolfgang Houben. Laut Dick steht die Stadt "mit der Sparkasse eigentlich hervorragend da". Dank ihres konservativen Geschäftsmodells seien bei der Sparkasse riskante Spekulationsgeschäfte ausgeschlossen, sagte der Bürgermeister weiter.

Dicks Aussage zu den Geschäftspraktiken wurde gestern von der Sparkasse Neuss bestätigt. Pressesprecher Stephan Meiser erklärte auf Anfrage: "Die Sparkasse Neuss spekuliert nicht mit Kundengeldern und hat sich entsprechend nicht verspekuliert." Und weiter betonte er: "Es gibt also keine Verluste und Belastungen, die auf missglückte Spekulationsgeschäfte zurückzuführen sind."

Nach den Niederlassungen in Liedberg und Pesch plant die Sparkasse nun auch die Filiale in Herrenshoff in einen SB-Standort umzuwandeln. Meiser spricht von der zweiten Jahreshälfte. "Wir werden unsere Kunden aber rechtzeitig informieren", versichert der Sparkassen-Sprecher. Als Grund für die Veränderung an der Hubertusstraße nennt er das "veränderte Kundenverhalten".

Die Kundenwünsche hätten sich grundlegend gewandelt: "Die Beratung vor Ort ist nicht mehr so gefragt. Die Sparkasse Neuss steht aber auch künftig zu ihrem öffentlichen Auftrag und bleibt in der Fläche präsent — und das rund um die Uhr", lenkt Stephan Meiser den Blick auf die Öffnungszeiten der Selbstbedienungsstandorte.

(NGZ/rl)