Skaterhockey Crash Eagles Kaarst sind in der Liga doppelt gefordert

Kaarst · Am Donnerstag steht in der Stadtparkhalle das Topspiel gegen die Düsseldorf Rams auf dem Programm und am Sonntag kommen die Attinger Wölfe.

 Nationalspieler Tim-Niklas Wolff muss mit den Crash Eagles Kaarst gegen Düsseldorf und Atting ran.   Foto: Eagles

Nationalspieler Tim-Niklas Wolff muss mit den Crash Eagles Kaarst gegen Düsseldorf und Atting ran. Foto: Eagles

Foto: Eagles

Knapp drei Wochen nach dem 17:2-Kantersieg in Atting meldet sich der Deutsche Meister im Skaterhockey zurück. Und das gleich im Doppelpack: Am Donnerstag (Fronleichnam) empfangen die Crash Eagles in heimischer Stadtparkhalle (Anpfiff 16.30 Uhr) als aktueller Spitzenreiter den ehemaligen Spitzenreiter Düsseldorf Rams. Am Sonntag (14 Uhr) kommen die am 11. Mai von den Adlern so böse verprügelten Attinger Wölfe zum Rückspiel nach Kaarst.

Die Düsseldorfer hatten in den ersten sieben Spielen fünf Siege eingefahren, dabei aber gleich sechs Mal vor heimischem Publikum antreten können. Das einzige Auswärtsspiel ging bei den Bissendorfer Panthern prompt mit 5:7 verloren. Im Pokal holten sich die Schützlinge von Trainer Markus Winzen danach das Selbstvertrauen zurück: Gegen den Zweitligisten Miners Oberhausen (12:2) und die Commanders Velbert aus der Regionalliga West (11:2) gab es deutliche Siege.

In Kaarst geht für die Rams indes seit Jahren nichts. Zählbares nahmen sie von dort das letzte Mal 2015 mit. Damals waren Nick Rabe, Max Meyer (beide mittlerweile in Krefeld) und Eishockey-Profi Marcel Brandt (damals bei der DEG) die entscheidenden Akteure. In der vergangenen Saison triumphierten die Eagles an der Pestalozzistraße mit 10:4. Die Hausherren, zuletzt mit fünf Siegen in Folge, können personell aus dem Vollen schöpfen.

Wenn es am Sonntag gegen Atting geht, müssen die Kaarster auf Tobias Wolff (Trainer der Junioren) und Bennet Otten, die mit Deutschland beim Europacup der U19 in Krefeld im Einsatz sind, verzichten. Dafür könnte Christian von Berg aushelfen. Der Verteidiger hat beruflich in der alten Heimat zu tun und nahm bereits einige Male am Mannschaftstraining teil.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort