1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Skaterhockey: Chiefs verspielen hohe Führung

Lokalsport : Skaterhockey: Chiefs verspielen hohe Führung

Einst waren die Uedesheim Chiefs zu Hause eine Macht, doch davon ist der Skaterhockey-Bundesligist zurzeit weit entfernt – der Chiefs Garden ist in dieser Saison keine Festung, sondern viel mehr ein Selbstbedienungsladen für fast alle Konkurrenten. So auch gestern in der Partie gegen den Aufsteiger Rhein Main Patriots. Trotz einer 8:4-Führung stand das Team von Trainer Gerry Elesen letztlich mit leeren Händen da und verlor noch 8:9.

Einst waren die Uedesheim Chiefs zu Hause eine Macht, doch davon ist der Skaterhockey-Bundesligist zurzeit weit entfernt — der Chiefs Garden ist in dieser Saison keine Festung, sondern viel mehr ein Selbstbedienungsladen für fast alle Konkurrenten. So auch gestern in der Partie gegen den Aufsteiger Rhein Main Patriots. Trotz einer 8:4-Führung stand das Team von Trainer Gerry Elesen letztlich mit leeren Händen da und verlor noch 8:9.

Dabei begann die Partie optimal. Andri Salomonson netzte in der ersten und dritten Minute ein, doch die Führung hielt nur kurz. Bereits in der siebten Minute hieß es 2:2, weitere sieben Minuten später sogar 4:3. Doch diese Führung sollte ebenfalls nicht lange halten, denn elf Sekunden vor dem Ende des Drittels traf Robert Linke in Überzahl zum Ausgleich.

Zu Beginn des zweiten Drittels folgte dann die stärkste Phase der Chiefs. Mike Höfgen, Max Rejhon, Tim Schmitz und Salomonson erhöhten auf 8:4 (33.), doch auf einmal gingen die Bälle vorne nicht mehr rein, was die Patriots zu einer fulminanten Aufholjagd nutzten, die eine Minute vor dem Abpfiff dann mit dem Siegtreffer belohnt wurde. "Wir fangen einfach zu viele Gegentore. So viele kann man vorne kaum schießen", resümierte ein sichtlich rat- und wortloser Gerry Elesen.

(NGZ)