Skaterhockey : Die Mission Titelverteidigung hat schon begonnen

Sieben Wochen vor Saisonbeginn starten die Crash Eagles Kaarst mit Neuzugang Johannes Matzken und dem neuen Trainerduo in die Vorbereitung.

Am 9. März sind die Bissendorfer Panther die ersten, die sich den Crash Eagles Kaarst auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung in denselben stellen. Sieben Wochen vor diesem ersten Meisterschaftsspiel in der Skaterhockey-Bundesliga hat der Deutsche Meister der vergangenen beiden Jahre die Saisonvorbereitung aufgenommen, an diesem Wochenende steht ein erstes Trainingslager auf dem Programm. Auf das erste Testspiel muss das neue Trainergespann Markus Petau und Bastian Dietrich noch etwas warten – da der eingeladene Gegner kurzfristig absagte, gibt das Duo am 9. Februar beim Vorbereitungsturnier des HC Köln-West sein Debüt hinter der Bande.

Dort sollte eigentlich ein Trio die Nachfolge von Georg Otten und Volker Evertz antreten. Doch weil Rückenbeschwerden ein aktives Mittun beim Training verhindern. muss Evertz vorerst auf  die angdachte Rolle als Co-Trainer verzichten, die er seit Jahren bei den Eagles ausübt.

Auf dem Parkett hat sich personell nicht so viel getan wie hinter der Bande. In Johannes Matzken von den Düsseldorf Rams vermeldet der Deutsche Meister bisher erst einen Neuzugang. Der in Kaarst alles andere als ein Unbekannter ist, schließlich trägt sein Bruder Jakob schon seit einem Jahr das Eagles-Trikot. „Ich kenne ja schon viele Spieler über meinen Bruder und mit Tim Dohmen und Nils Lingscheidt habe ich einige Zeit im Nachwuchs der Düsseldorfer EG zusammen gespielt,“ sagt Matzken.

Möglich, dass er nicht der einzige Neue im Kader des Deutschen Meisters bleibt. „Aktuell laufen einige Gespräche über weitere Neuzugänge, eine Vollzugsmeldung gibt es hier noch nicht,“ sagt Vorsitzender Georg Otten. Der künftig die Junioren trainiert, „von denen wie in den vergangenen Jahren üblich einige ins Training der Herrenmannschaft eingebunden werden,“ kündigt Otten an.

Zum erweiterten Kader gehört auch Falk Schumacher, der zunächst einmal für die Reserve gemeldet wurde, aber als dritter Torhüter hinter Richard Steffen und Niclas Stobbe ebenfalls mit dem Bundesliga-Team mittrainiert.

Die Vorrunde der Bundesliga startet am 9. März mit dem Heimspiel gegen die Bissendorfer Panther und endet am 21. September bei den Commanders Velbert. Spätestens dann wollen die Crash Eagles wieder auf Kurs Richtung Meisterschaft liegen.