1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Simon Gincberg: Von DSDS zum TV-Moderator

Korschenbroich : Simon Gincberg: Von DSDS zum TV-Moderator

Kai Pflaume, Markus Lanz, Birgit Schrowange, Jörg Pilawa oder Nazan Eckes – erfolgreiche TV-Promis, für die sich der Korschenbroicher Simon Gincberg (26) schon immer begeistern konnte. "Einmal in ihre Fußstapfen zu treten" – das war bislang sein großer Traum. Jetzt scheint der Traum Wirklichkeit zu werden.

Kai Pflaume, Markus Lanz, Birgit Schrowange, Jörg Pilawa oder Nazan Eckes — erfolgreiche TV-Promis, für die sich der Korschenbroicher Simon Gincberg (26) schon immer begeistern konnte. "Einmal in ihre Fußstapfen zu treten" — das war bislang sein großer Traum. Jetzt scheint der Traum Wirklichkeit zu werden.

"Moderieren macht mir Spaß"

Seit gestern ist Simon Gincberg auf der Homepage der renommierten Agentur MSC Promotion gelistet. Ein eigenes Sendeformat für den Newcomer aus Korschenbroich gibt's noch nicht, doch das wird jetzt nur noch eine Frage der Zeit sein. "Ich kann mir so vieles vorstellen", spannt Gincberg einen Bogen von reiner Unterhaltung über eine Spielshow mit Kindern bis zum Juror beim Casting. Nur singen will er nicht mehr: Simon Gincberg, einst als Teilnehmer von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) bekannt geworden, hatte sich während seines Studiums als Sänger und Songwriter versucht. "Das mache ich jetzt nur noch in meiner Freizeit. Mein Herz gehört der Moderation."

Erste Erfahrungen konnte er bereits. Seit 2009 tritt Gincberg monatlich im Hockeypark bei Till & Phil's Comedy Stage in Aktion, zeichnete 2011 für die Moderation bei der "International Farewell Night" an der Lingnan University in Hong Kong verantwortlich oder überzeugte bei Präsentationsschulungen an der Uni.

Die Brücke zu MSC Promotion in Oberursel hatte bereits 2008 RTL-Moderator Wolfram Kons für den Korschenbroicher geschlagen. "Ich war damals noch als DSDS-Teilnehmer in einer seiner Sendungen", erinnert sich Gincberg. Kons' Aussage "Ich halte Dich für talentiert" klingt dem Korschenbroicher noch heute als motivierender Hinweis auf eine mögliche Moderatoren-Tätigkeit im Ohr.

Simon Gincberg ist überzeugt von sich: "Moderieren macht mir großen Spaß." Menschenmengen, Kameras, Mikros — die Öffentlichkeit schreckt ihn nicht. Trotz aller Herausforderung ist er bodenständig geblieben: "Mir war mein Studium wichtig." Erst am vergangenen Donnerstag wurde ihm in Venlo der Titel "Bachelor of Commerce" verliehen. Noch am gleichen Tag meldete sich MSC-Geschäftsführerin Cleopatra Rentziu bei ihm. Am Montag folgte ein persönliches Gespräch, seit gestern wird Gincberg zwischen all den TV-Promis auf der Homepage gelistet. "Seine Art, sein Auftreten und sein Talent" hat Cleopatra Rentziu überzeugt. Gibt's schon Pläne für eine eigene Show? "Das ist noch zu früh. Es gibt schon Gedanken in welche Richtung es gehen könnte."

(NGZ)