Handball: Simon Ernst gibt in Island sein Debüt im Nationalteam

Handball : Simon Ernst gibt in Island sein Debüt im Nationalteam

Gerade zurück aus Island hieß es für Simon Ernst bereits wieder Koffer packen. Der in der vergangenen Saison noch für den TSV Bayer Dormagen in der 3. Liga West aktive Handballer machte sich gestern auf zu einem Lehrgang der Junioren-Nationalmannschaft.

In seinen Gedanken war er jedoch noch bei der deutschen Elite-Auswahl, für die der erst 20 Jahre alte Rückraumspieler des Bundesligisten VfL Gummersbach gegen Island sein Debüt gegeben hatte.

"Das war schon eine ziemlich coole Erfahrung", wird der Nachwuchsmann auf der Kommunikationsplattform www.handball-world. com zitiert. "Ein paar Tage und zwei Spiele mit der Auswahl zu erleben, das ist schon ein Meilenstein in meiner persönlichen Karriere." Dass er sich nach der Rückkehr am Frankfurter Flughafen von den Kollegen verabschieden musste, sieht er ganz entspannt: "Vor gut einem Jahr war ich ein Drittliga-Spieler, und jetzt habe ich zwei A-Länderspiele. Dazwischen lagen mein Debüt in der B-Nationalmannschaft, der Aufstieg mit meinem Ex-Klub Bayer Dormagen, der EM-Gewinn mit der Junioren-Auswahl und eine fantastische Hinrunde mit meinem neuen Klub in Gummersbach. Das ist schon ziemlich optimal gelaufen."

Im Aufgebot von Bundestrainer Dagur Sigurdsson für die beiden letzten WM-Tests gegen Tschechien stehen neben Hendrik Pekeler (TBV Lemgo) auch Michael Kraus (Göppingen) und Tim Kneule (Lemgo). Ernst hofft, "dass ich demnächst mal wieder eingeladen werde".

(sit)
Mehr von RP ONLINE