Lokalsport: SG Orken/Noithausen zieht zurück

Lokalsport : SG Orken/Noithausen zieht zurück

Jugendfußball: Kapellens B-Junioren feiern einen Kantersieg in Düsseldorf.

Im Jugendfußball des Rhein-Kreise gibt es eine traurige Nachricht: Die SG Orken/Noithausen hat ihre Mannschaft aus der C-Junioren-Niederrheinliga zurückgezogen.

Die Partie der SG gegen den SC Velbert hat bereits nicht mehr stattgefunden. Jugendleiter Guido Hilgers erklärt: "Das war keine leichte Entscheidung. Wir haben alles versucht, aber die Unterstützung der Mannschaft hat gefehlt." Die Lust am Fußball wird wohl aufgrund der fehlenden Erfolgserlebnisse in der Saison abhanden gekommen sein. Mit vier Punkten aus den ersten zwei Spielen war Orken sogar gut gestartet, holte anschließend aber keinen einzigen Zähler mehr. "Natürlich wäre es sehr zäh geworden, aber die Tabellensituation war nicht der Grund. Die Kinder hatten viele andere Interessen, aber nicht mehr den Fußball", versichert Hilgers. Die Möglichkeit, Spieler hochzuziehen, war aufgrund der mangelnden Qualität nicht gegeben.

In bester Laune hingegen kann die B-Jugend des SC Kapellen sein. Mit einem 5:0-Erfolg (2:0) beim BV 04 Düsseldorf feierten die Erftstädter bereits ihren dritten Sieg des Kalenderjahres und verteidigen somit Rang acht. "Der Sieg war völlig verdient. Ich hätte eine andere Mannschaft vom BV erwartet", so Trainer Björn Feldberg. Einziges Ärgernis des Tages waren für Feldberg die Bedingungen. "Der Kunstrasen war zur Hälfte noch gefroren. Die Spieler sind teilweise nur gerutscht", erklärt Feldberg, fügt aber an: "Wir haben uns gut angepasst und es hat sich glücklicherweise keiner verletzt." Die Treffer für den SCK erzielten Jan Nowak, Nicklas Harth, Anas Sadki, Berkant Des und Pablo Ramm. Der Vorsprung auf Rang neun beträgt nun fünf Zähler, doch Feldberg warnt vor zu frühen Schlüssen: "Das wird noch einige Zeit dauern, bis sich das sortiert." Die Verfolger Essen, Velbert und Uerdingen haben ein bis zwei Spiele weniger.

Die C-Jugend des SC Kapellen musste am Wochenende eine bittere Niederlage einstecken. Gegen den SSV Bergisch Born setze es eine 0:5-Schlappe (0:1). "Wir haben in der ersten Hälfte noch gut dagegen gehalten und sind dann auseinandergebrochen", resümiert Coach Stefan Schulz und sagt weiter: "Das ist kein Drama. Wenn die Verletzen wiederkommen, wird sich das bessern." Derweil sicherte sich die SVG Weißenberg einen Zähler beim 2:2 bei der 1. JFA Düsseldorf. Bitter nur, dass der Ausgleich erst in der Nachspielzeit fiel. Damit hält Weißenberg Düsseldorf in der Tabelle auf Abstand. In der D-Junioren Niederrheinliga kassierte Weißenberg eine 0:4-Pleite beim Ratinger SV.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE