SG Kaarst und Trainer Dilbens gehen getrennte Wege.

Fußball : SG Kaarst und Dilbens gehen getrennte Wege

Zur neuer Saison kommt André Jansen aus Viersen.

In den vergangenen Wochen und Monaten sorgten einige Personalentscheidungen, Rücktritte und Entlassungen für viel Unruhe im Umfeld der SG Kaarst. Die aktuellste Nachricht aus der Fußball-Abteilung ist jedoch keine, die für Unmut sorgt: Zwar muss Adrian Dilbens, Trainer der in der Bezirksliga spielenden ersten Mannschaft, seine Tätigkeit nach der Saison beenden. „Diese Entscheidung fällt mir zu diesem Zeitpunkt besonders schwer und macht mich total traurig“, sagt der Coach, der seine Mannschaft zur Topform gebracht und damit eindrucksvoll aus dem Tabellenkeller geführt hatte. Ihn zieht es jedoch keineswegs zu einem anderen Verein im Umkreis, sondern die Entscheidung ist beruflich begründet. „Ich werde wahrscheinlich weiter wegziehen müssen und dann ist der Aufwand einfach nicht mehr realisierbar“, erklärt Dilbens seinen Entschluss, den er vor etwa drei Wochen den Verantwortlichen mitgeteilt hat. Im Anschluss führte Interims-Vorstand Markus Stenten direkt Gespräche mit den möglichen Nachfolgern und konnte diese Anfang dieser Woche finalisieren. „Die Entscheidung ist gefallen und wird dem Team am Dienstagsabend mitgeteilt“, verkündet Stenten. Der neue Mann am Kaarster See ist André Jansen, dessen fußballerischen Wurzeln am Mittelrhein liegen. Zur Zeit ist der 41-Jährige noch in der Kreisliga A bei der abstiegsgefährdeten Blau-Weiß Concordia Viersen tätig.

Mehr von RP ONLINE