Senioren-Einzelmeisterschaften im Tischtennis finden in Gronau statt

Tischtennis: René Holz hofft aufs Ticket für die Deutsche Meisterschaft

Im westfälischen Gronau finden die Einzelmeisterschaften der Senioren statt.

Wenn am Wochenende in Gronau die Senioren-Einzelmeisterschaften im Tischtennis ausgetragen werden, ist der Rhein-Kreis gut vertreten.

René Holz gehört zu den Spielern, die sich große Hoffnungen auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft machen können. Der Grevenbroicher NRW-Liga-Spieler ist bei den Senioren 40 an Position sechs gesetzt. Gleiches gilt für Joachim Beumers vom Oberligisten DJK Holzbüttgen. Er spielt zum ersten Mal in der 50er-Klasse und gehört da zum erweiterten Favoritenkreis. Auch Christoph Karas vom TTC BW Grevenbroich, der im vergangenen Jahr noch eine gute Rolle in der 40er-Konkurrenz gespielt hat, geht in dieser Klasse an den Start. Klaus Wahlen ist für die TG Neuss dabei. In der 60er-Konkurrenz vertreten Thomas Elstner (DJK Neukirchen) und Michael Keil (TTC BW Grevenbroich) den Tischtennis-Kreis. Außerdem haben sich bei den Senioren Herman-Josef Tombrink (VfR Büttgen, AK 65) und Gerhard Pigerl (TTC BW Grevenbroich, AK 75) qualifiziert.

  • Tischtennis : René Holz belegt Rang drei bei den Senioren

         Bei den Seniorinnen-50 geht Cindy Schöler von der DJK Holzbüttgen als Außenseiterin ins Rennen. Ihre Vereinskollegin Almut Pigerl gehört dagegen in der Altersklasse 65 zu den Favoriten, im Gegensatz zu Karin Orlich (SV Grefrath), die in dieser Klasse den Sprung zu den Landesmeisterschaften geschafft hat. Große Titelchancen hat Gerda-Kux Sieberath (DJK Holzbüttgen) in der AK 65. Außer ihr sind auch ihre früheren Teamkolleginnen Cordula Röhr und Anne Stiewe in Gronau dabei.

Mehr von RP ONLINE