DachzeileFür den 12. Internationalen Korschenbroicher Citylauf liegen jetzt schon über 1.600 Meldungen vor / Alleine 455 sind im Familienlauf dabei: Selbst Rhein Fire gibt sich am Sonntag die Ehre

DachzeileFür den 12. Internationalen Korschenbroicher Citylauf liegen jetzt schon über 1.600 Meldungen vor / Alleine 455 sind im Familienlauf dabei : Selbst Rhein Fire gibt sich am Sonntag die Ehre

Von Volker Koch

Für Willi Esser steht bereits fest: "Was uns nur noch fehlt, ist gutes Wetter." Ansonsten ist der Gesamtleiter des Internationalen Korschenbroicher Citylaufs mit Blick auf die zwölfte Auflage am Sonntag überzeugt: "Wir sind so gut besetzt wie selten zuvor".

Das gilt sowohl für Masse wie Klasse der gemeldeten Teilnehmer. Als gestern Mittag, am offiziellen Tag des Meldeschlusses, im Sportamt der Stadt Korschenbroich erste Zwischenbilanz gezogen wurde, fiel diese ausgesprochen positiv aus: Mit genau 1.619 Voranmeldungen wurde das Vorjahresergebnis wieder erreicht. Und da Meldungen noch per Fax möglich sind (02131/613-298) und am Sonntag ab zehn Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start

Nachmeldungen gegen einen Aufpreis von drei Mark im Wettkampfbüro in der Stadtsparkasse an der Hindenburgstraße entgegengenommen werden, träumen die Citylauf-Organisatoren davon, die Zweitausender-Grenze zu überschreiten. Die Internationalität ist mit Startern aus 20 Nationen sowieso gegeben, wobei die sich hautsächlich in drei Läufen tummeln werden: Dem "Lauf der Asse" über zehn Kilometer, der das ganze Sportspektakel um 18 Uhr beschließt, dem der Masters über acht Kilometer um 15.50 Uhr und dem der Frauen, die um 16.40 Uhr über fünf Kilometer durch den Korschenbroicher Ortskern geschickt werden.

Hier hat sich eine Klasse-Besetzung zusammengefunden, angefangen bei Vorjahressiegerin Luminita Zaituc (LG Braunschweig), die ihre Stärke kürzlich noch als Militär-Vizeweltmeisterin im Crosslauf unter Beweis stellte - auf die Viertplatzierte dieses Rennens, die Litauerin Inga Juodeskiene, trifft sie auch am Sonntag.

Beide sind Stammgäste des Citylaufs: Zaituc war zweimal Vierte, einmal Dritte, bevor ihr der erste Sieg glückte, Juodeskiene im Vorjahr Elfte, vor zwei Jahren sogar Fünfte - damals vor der Slowenin Helena Javornik; die Zehnte der Hallen-EM über 3000 Meter gilt am Sonntag als Geheimfavoritin. Freilich ist da ja auch noch die Marathon-WM-Sechste Sonja Oberem.

Im Vorjahr wegen Verletzung nur als Zuschauerin und Interviewpartnerin an der Strecke, freut sich die Rheydterin im Dress des TSV Bayer Leverkusen auf ihren ersten Start als "Lokalmatadorin". schränkt aber gleich ein: "Eigentlich sind die fünf Kilometer für mich ja zu kurz". Doppelt so viele Kilometer haben die "Asse" zurückzulegen; wer's am schnellsten schafft, ist mit Blick auf die knapp sechzig Namen umfassende Meldeliste schwer vorherzusagen.

Eine gute Rolle sollten vor allem der dreimalige Sommernachtslauf-Sieger Tendai Chimusasa aus Simbabwe und der Engländer Carl Thackery spielen, die beide eine Woche später auf getrennten Wegen Marathon laufen: Chimusasa in Hamburg, Thackery in London. Immer für den Sieg gut sind die Vertreter aus Kenia, egal, wer von den bislang sechs Gemeldeten tatsächlich kommt - schließlich ging der Citylauf-Sieg bereits sieben Mal an die Läufernation Nummer eins.

Der letzte Deutsche - es war der Dresdner Jörg Peter - liegt schon neun Jahre zurück, und auch wenn mit Lokalmatador Christian Fischer (Korschenbroicher LC), Citylauf-Stammgast Rainer Wachenbrunner (LG Nike Berlin) oder Oliver Mintzlaff (LG Frankfurt) das deutsche Element gut vertreten ist, für sie geht es wohl nur um die Prämie des besten Deutschen. Doch der Citylauf besteht nicht nur aus den Hauptwettbewerben.

Allein für den Familienlauf zum Auftakt um 12 Uhr, in dem jedes Kind im Ziel ein Plüsch-Schaf der NGZ erhält, liegen schon 455 Meldungen vor. Zum Rahmenprogramm gehören ein verkaufsoffener Sonntag (13 bis 18 Uhr) und eine Autogrammstunde mit zwei Footballstars von Rhein Fire, die erst am Freitag aus Orlando/Florida kommend in ihrer Wahlheimat eintreffen - sie sind gegen 15 Uhr Gast am NGZ-Stand. Alles weitere Wissenswerte und die Namen aller vorangemeldeten Teilnehmer erfahren Sie aus dem Citylauf-Programmheft, das am Freitag der NGZ beigelegt wird.

Mehr von RP ONLINE