1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Skaterhockey: Sechs Neue verstärken die Uedesheim Chiefs

Skaterhockey : Sechs Neue verstärken die Uedesheim Chiefs

Skaterhockey-Bundesligist startet am 3. März gegen Bissendorf in die Saison. Aus Kaarst kommen Dario Khazaei und David Walczok.

Bereits am 7. Januar bittet Trainer Wolfgang Hellwig seine Schützlinge zur ersten Trainingseinheit für die am 3. März mit dem Heimspiel gegen die Bissendorf Panthers startende neue Spielzeit der Skaterhockey-Bundesliga, in der die Uedesheim Chiefs nach dem Abstieg der Kaarster Crash Eagles nun das Alleinvertretungsrecht für den Rhein-Kreis besitzen.

Und das aus gutem Grund. Denn die Chiefs haben einiges an Fluktuation in ihrem Kader zu verzeichnen: Sieben Abgängen stehen sechs Neue gegenüber, dazu kommen die Junioren Cedric Böhland, Philip Born und Kosta Langer, die erstmals Bundesliga-Luft schnuppern sollen. Neu ist auch ein weiterer Mann an der Seitenlinie: Thomas Spinnen, bei den Duisburg Ducks kurz vor Beginn der Play-off-Runde entlassen, wird Hellwig assistieren. Der bisherige Co-Trainer Nico Albrecht kümmert sich künftig ausschließlich um die Junioren.

Team-Manager Peter Lehmann kann mit den Wechselspielen gut leben: "Bis auf Tim Schmitz" — er will seine Karriere beim Zweitligisten Velbert ausklingen lassen — "konnten wir den Kern der Mannschaft halten. Auch mit den Neuzugängen bin ich sehr zufrieden", sagt Lehmann und wagt die Prognose: "Ich denke, dass wir eine schlagkräftige Truppe beisammen haben."

Neben Schmitz verließen auch benni Aumann (Düsseldorf Rams), Christoph Clemens (Duisburg Ducks), Dennis Nimako (SHC Rockets Essen), Robert Eefting (Highländer Lüdenscheid), Michael Stumpf und David Frerix (Ziel unbekannt) den "Chiefs Garden".

Unter dem halben Dutzend Neuen sind zwei bestens bekannte Gesichter: Nach Torhüter Dario Khazaei hat sich in David Walczok auch der bisherige Topscorer der Crash Eagles Kaarst den Chiefs angeschlossen. Die lockten auch Nationalspieler Marcel Patejdl von den Rhein-Main-Patriots nach Neuss, ebenso kommen Dennis Keller (Bockum Bulldogs), Raphael Scheu und Jerome Bonin (beide zuletzt Düsseldorf Rams) nach Uedesheim.

Wo die Saison am 3. März mit einem Heimspiel gegen die Bissendorf Panther startet. Danach stehen zwei schwere Auswärtsspiele auf dem Plan: am 9. März beim Deutschen Meister TV Augsburg, am 16. März bei den Duisburg Ducks.

(NGZ)