1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Sebastianer suchen neuen Präses

Korschenbroich : Sebastianer suchen neuen Präses

Nach der Entpflichtung von Pater Siegmund Malinowski hat die St.-Sebastianus-Bruderschaft Kleinenbroich den zweiten Präses binnen eines Jahres verloren. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltet sich äußerst schwierig.

Der Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff hat kürzlich Pater Siegmund Malinowski von seinen Aufgaben als Pfarrvikar in der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) entpflichtet. Nicht nur für die in der GdG zusammengeschlossenen fünf katholischen Gemeinden ist der gesundheitlich bedingte Rückzug von Pater Malinowski ein herber Schlag: Betroffen ist auch die traditionsreiche St.-Sebastianus-Bruderschaft Kleinenbroich, die derzeit ohne "geistliches Oberhaupt" dasteht.

Erst vor einem Jahr hatte Pater Siegmund Malinowski das Amt des Präses in der 1702 gegründeten Bruderschaft übernommen. Er war damals gerade zur GdG gestoßen und blieb zudem als Provinzoberer des Kamillianer-Ordens tätig. Damals hatte Pfarrer Frank Josef van de Rieth nach siebeneinhalb Jahren seinen Rücktritt als Präses erklärt und dies mit seiner Überlastung angesichts der prekären Personalsituation in der GdG begründet.

Konnte van de Rieth der Bruderschaft mit Siegmund Malinowski im vergangenen Jahr sogleich einen Nachfolger präsentieren, ist für die Schützen die aktuelle Situation ungleich schwieriger, wie Präsident Hans-Bert Heimanns bei der Generalversammlung der Sebastianer in der Mehrzweckhalle deutlich machte. "Wir suchen einen neuen Präses, aber das kann noch eine ganze Weile dauern", sagt Bruderschafts-Sprecher Uli Nilges. Auf verschiedenen Ebenen würden zurzeit Gespräche geführt, auch das Bistum Aachen sei involviert. Eine Lösung zeichnet sich allerdings noch nicht ab. "Wir wissen nicht, wann und ob wir überhaupt einen Präses bekommen", beschreibt Uli Nilges die zurzeit offensichtlich verfahrene Situation.

Die Personallage ist im gesamten Bistum Aachen nicht gut. Das Seelsorgeteam der GdG leidet unter dem Ausfall von Siegmund Malinowski noch mehr als die Schützen. Diese bleiben übrigens auch ohne Präses nicht völlig ohne geistlichen Beistand. Die Heilige Messe anlässlich des Patronatsfests hat Pfarrer i.R. Alois Müller am vergangenen Sonntag zelebriert.

Uli Nilges freute sich dabei über den regen Besuch der Messe in der heimischen St.-Dionysius-Kirche. Das war nicht immer der Fall — und hatte Frank Josef van de Rieth während seiner Zeit als Präses beim Patronatsfest auch schon mal zu deutlichen Worten gegenüber den Schützen veranlasst.

(NGZ/rl)