Schwimmen: Schwimmen: Lücker peilt eine EM-Medaille an

Schwimmen : Schwimmen: Lücker peilt eine EM-Medaille an

Durchaus mit Medaillenambitionen geht Philip Lücker vom Neusser SV mit der Nationalmannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) bei den Jugend-Europameisterschaften in Antwerpen (4. bis 7. Juli) an den Start.

Lückers Auftritt beginnt am heutigen ersten Wettkampftag mit dem Einzelrennen über 50 Meter Schmetterling, am Donnerstag stehen die 200 Meter Schmetterling auf dem Programm (Finale am 6. Juli), am 7. Juli die 100 Meter Schmetterling (Finale am 8. Juli). Über letztere Strecke qualifizierte sich der 18-Jährige mit seiner Zeit von den Deutschen Meisterschaften in Berlin (53,95 Sekunden) als Drittschnellster für die kontinentalen Titelkämpfe, darf also von Einzel-Edelmetall in Belgien träumen. Schneller waren bislang nur der Pole Michal Poprawa (53,85) und der Grieche Andreas Vazaios (53,92). Hinzu kommt vermutlich noch ein Start in der 4x100-Meter-Lagenstaffel des DSV am Abschlusstag der Jugend-EM.

Der "NGZ Sportler des Monats Mai" hatte sich bei den nationalen Titelkämpfen in Berlin im Mai für die Jugend-Europameisterschaften qualifiziert und dafür viel Lob geerntet. "Philip hatte im vergangenen Jahr die JEM-Quali knapp verpasst, sich aber in diesem Jahr deutlich steigern können", erklärte Achim Jedamsky, DSV-Bundestrainer Junioren, die Entwicklung des Schützlings von NSV-Trainer Klaas Fokken. Dessen Vorsitzender Siegfried Willecke freut sich, dass "mit Philip Lücker wieder jemand die Neusser Farben bei einer internationalen Meisterschaften vertreten wird".

(hag)