1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Schützen feiern zünftiges Oktoberfest

Korschenbroich : Schützen feiern zünftiges Oktoberfest

Wer nicht genau wusste, wo er war, der konnte beim Oktoberfest der Korschenbroicher Bruderschaften schnell auf den Gedanken kommen, er sei in München.

Zum zweiten Mal feierten die St.-Sebastianus-Bruderschaft und die St.-Katharina-Junggesellen-Bruderschaft ihr Oktoberfest im Planenbau auf dem Matthias-Hoeren-Platz.

Frauen gewinnen Sägewettbewerb

Die Korschenbroicher Musikanten spielten dazu aktuelle Chartmusik und schmetterten Schlager, die jeder mitsingen kann. Damit das auch ordentlich klappte, ölten die rund 900 Gäste ihre Kehlen mit Weißbier. Das Highlight des Abends war der Sägewettbewerb, bei dem sich ein Frauenteam gegen stattliche Männer durchsetzte und einen Gürtel gewann.

"Den Wettbewerb haben wir im vergangenen Jahr auch schon gemacht. Er kam so gut an, dass wir ihn wiederholen wollten", erzählte Peter Schlösser. Der Präsident der Sebastianer griff aber nicht selber zur Säge. Das taten dafür andere Schützen, zwei Damenmannschaften und ein Team des Schankwerks. Bei dem amüsanten Wettbewerb traten jeweils drei Teams zeitgleich gegeneinander an und mussten ein Stück eines Ahornstammes absägen. Der Sieger kam eine Runde weiter.

Als Titelverteidiger marschierte der Herrenshoffer Königszug "Zollhaus" auf die Bühne. Mit dabei hatten die Schützen einen Plastikgürtel, der an den Weltmeistergürtel im Boxen erinnerte. Ihn stellten sie für den Sieger zur Verfügung. Nach zwei Vorrunden standen die drei Finalteams fest. Der neue Korschenbroicher Königszug "Alt Engbrück" trat gegen das Schankwerk und das Team "Inge und ihre Sägeschwestern" an. Obwohl sich die Herrenmannschaften mit deftigen Speisen wie Schweinshaxe, Leberkäse mit Spiegelei und Biergartenbrezeln gestärkt hatten, setzten sich Inge und ihre Sägeschwestern durch. Dem Mönchengladbacher Karnevalsprinzen Hartmut Gold, der für das Schankwerk startete, machte die Niederlage nichts aus. "Gegen solche Damen verliert man gerne", sagte er.

Als Trophäe gab es für die Damen den Gürtel des Titelverteidigers. Ab dem kommenden Jahr soll ein Gürtel aus Holz als Wanderpokal der Preis des Sägewettbewerbs sein.

(NGZ/rl)