1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Schüler spielen "My fair lady"

Korschenbroich : Schüler spielen "My fair lady"

Am Gymnasium Korschenbroich grassiert das Musical-Fieber: Heute zeigen die Schüler den Klassiker "My fair lady" in der Aula. Neben den Mitwirkenden auf der Bühne sorgen zahlreiche Helfer für eine reibungslose Aufführung.

Alle zwei Jahre grassiert das Musical-Fieber am Korschenbroicher Gymnasium und infiziert mehr als 100 Mitwirkende. Mit der Aufführung des Klassikers "My fair lady" wird nun im 30. Jahr die Tradition der großen Musical-Abende fortgesetzt. Die Premiere ist heute, ab 19.30 Uhr. Regisseur Wolfgang Dammers weiß, dass die Akteure auf der Bühne und die zahlreichen Helfer im Hintergrund bereit sind, persönliche Grenzen zu überwinden – um ein Optimum zu erreichen. "Das ist ein schweres Stück. Schließlich spielen wir Loewes Musik eins zu eins im Original", begeistert sich der Pädagoge angesichts der großen Einsatzbereitschaft. Mit im Team ist Student Philipp Kroiß. Als Regieassistent will er an seiner früheren Schule Erfahrungen im Musical-Genre sammeln. Sein Ziel ist, später im Bereich Musical zu arbeiten.

"Magie der Bühne"

Arthur Detterer meistert als "Professor Higgins" seine dritte große Rolle in der schulinternen Reihe. Dem Gymnasiasten mit der markanten Stimme und starken Bühnenpräsenz gefällt der Kontrast zwischen der darzustellenden Figur und der eigenen Persönlichkeit. Für ihn mache die Möglichkeit, Illusionen zu schaffen und zu spüren, ob diese angenommen werden, die "Magie der Bühne" aus, sagt er.

Laura Kaczmarek reizen an ihrem Part als Eliza die vielen Gefühlsschwankungen und Entwicklungen. "Am Anfang ist das Spiel eigentlich noch leicht, doch dann müssen verstärkt jede Silbe und Nuance beachtet werden", erzählt die Schülerin, die zwei der vier Aufführungen bestreitet.Die zweite Eliza, Eileen Pauels, ist bekennende Audrey-Hepburn-Verehrerin und sieht als Doppelbesetzung in einer der Paraderollen ihres Vorbilds einen Traum erfüllt. Die Aufführung sei für sie der Höhepunkt eines sehr schönen Prozesses bis hin zum fertigen Stück, sagt sie.

Unter Katharina Storcks Leitung begleitet das Schulorchester die Inszenierung. Für die große Ballszene probte Choreografin Sandra Heller mit den Akteuren elegante Walzerschritte. Die Bühnenbau-AG schuf das passende Umfeld für die Handlung, Projektionen auf Leinwand und klassische Kulissen garantieren die Abgrenzung der Milieus. Das Team der Kostüm-AG rundet die optischen Eindrücke ab.

(NGZ)