SC Kapellen startet mit drei Nachwuchsteams in die Niederrheinliga

Jugendfußball : SC Kapellen spielt mit einem Trio in der Niederrheinliga

Nach drei Jahren Abstinenz meldet sich die A-Jugend zurück.

Drei Wochen nach dem die Herren der Zunft in den Ligabetrieb eingestiegen sind startet auch der Nachwuchs in die neue Spielzeit. Für die Niederrheinliga haben sich in diesem Jahr neben der C-Jugend der SVG Weißenberg alle drei Mannschaften des SC Kapellen qualifiziert. Während die U15 noch eine Woche Pause hat, sind die A- und B-Junioren am Sonntag schon im Einsatz.

A-Jugend: Endlich ist sie zurück! Nach drei Jahren Abstinenz hat es die U19 des SC Kapellen unter der Leitung von Trainer Andreas Pallasch wieder in die Niederrheinliga geschafft. Nicht nur für das Team, sondern gerade auch für den Verein ist das ein wichtiger Schritt. Durch das höhere Niveau in der Niederrheinliga ist der Abstand zur ersten Herren-Mannschaft geringer und der Übergang für die hauseigenen Talente deutlich leichter. Zum Auftakt steht am Sonntag (11 Uhr) direkt ein Kracher auf dem Programm, trifft der SC Kapellen auf den 1. FC Mönchengladbach. „Das sind immer heiße Duelle“, weiß Jugendleiter Daniel Schmitz. Mit der Vorbereitung sind sie in Kapellen zufrieden, auch wenn sich bereits erste Verletzungssorgen breitmachen. „Das bleibt bei einer langen Vorbereitung leider nicht aus“, weiß Schmitz. Die Testspiele waren ordentlich, aber nicht überragend. „Wir sind positiv gestimmt und glauben an unsere Stärke“, sagt Schmitz. Das Duell mit Mönchengladbach wird eine erste Standortbestimmung. Schließlich spielt der 1. FC seit Jahren in der Spitzengruppe der Niederrheinliga mit und legte zwischenzeitlich sogar einen zweijährigen Ausflug in die Bundesliga ein.

B-Jugend: Seit vielen Jahren sind die Kapellner B-Junioren Bestandteil der Niederrheinliga. So hat es die U17-Auswahl des SC Kapellen auch in diesem Jahr wieder in die zweithöchste Spielklasse geschafft. „Wir haben ein Team, das schon längere Zeit so zusammenspielt. Wir sind sehr zuversichtlich für die Saison“, sagt Jugendleiter Schmitz. Am ersten Spieltag muss das Team von Trainer Stefan Schulz in Hamborn ran. Die Liga ist in diesem Jahr nochmal stärker geworden. Im MSV Duisburg und in Rot-Weiß Essen sind gleich zwei Team aus der Bundesliga in die Niederrheinliga, zudem kommt im KFC Uerdingen ein ambitionierter Neuling hinzu. Wechselhafte Ergebnisse in der Vorbereitung haben den SC Kapellen nicht beunruhigt. „Auf der Vorbereitung lässt sich aufbauen“, sagt Schmitz.