1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: SC Kapellen macht in Hönnepel zu viele Fehler

Lokalsport : SC Kapellen macht in Hönnepel zu viele Fehler

Nach der 2:3-Niederlage (Halbzeit 1:2) des SC Kapellen im letzten Punktspiel der Fußball-Niederrheinliga für diese Saison beim SV Hönnepel/Niedermörmter tat sich Trainer Markus Anfang leicht mit seinem Fazit: "Wir haben zu viele Fehler im Abwehrverbund gemacht und damit dem Gegner das Toreschießen erleichtert."

Dabei hatte Eduard Ungefug die Gäste bereits in der dritten Minute in Front gebracht. Cihan Yalcin und Uwe Sokolowski schlugen für Hönnepel jedoch noch im ersten Abschnitt zurück, wobei "der zweite Treffer aus klarer Abseitsposition heraus erzielt wurde", monierte Anfang. Kurz nach Wiederbeginn markierte Sebastian Radtke für die Hausherren sogar das 3:1. In seinem letzten Liga-Auftritt für den SCK verkürzte Mo Salou (wechselt zum Landesligisten SV Uedesheim) auf 2:3. Danach erspielten sich die Kapellener genug Chancen, um mit einem Erfolgserlebnis die Heimreise antreten zu können. So donnerte Alexander Sitter das Leder ans Lattenkreuz, der eingewechselte Kevin Scholz verfehlte aus kürzester Entfernung.

Das brachte Anfang zu dem nachvollziehbaren Fazit: "Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall gerecht gewesen. Wir hätten das Spiel aber auch noch gewinnen können." Allzu harsche Kritik ersparte sich der ehemalige Profi indes, hatte er aufgrund der wieder mal drückenden Personalprobleme doch in Georgios Madatsidis und Berkant Jumerovski gleich zwei A-Junioren ins kalte Wasser werfen müssen.

Zurücklehnen können sich die Kicker des SC Kapellen noch immer nicht, denn am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) steht im Schloss-Stadion das Endspiel im Kreispokal gegen den frischgebackenen Landesliga-Aufsteiger VdS Nievenheim auf dem Plan. Anstoß ist um 16 Uhr.

(NGZ)