Handball : Verletzungen trüben den Saisonstart des TSV Bayer

Handball: A-Jugend muss lange auf zwei Leistungsträger verzichten. TV Korschenbroich schickt vier Teams in Oberliga-Saison.

Es sah alles so gut aus für die Nachwuchs-Handballer des TSV Bayer Dormagen. Nachdem die B-Jugend mit ihrem Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ihren älteren Kollegen eine weitere Spielzeit in der A-Jugend-Bundesliga gesichert hatte, dazu eine Reihe von Talenten, die bis ins DM-Halbfinale vorgedrungen und dort nur aufgrund eines zu wenig erzielten Auswärtstores am Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen gescheitert waren, in die A-Jugend aufrückten, sollte die verkorkste vergangene Saison als „Betriebsunfall“ abgehakt werden.

Der starke Auftritt beim „Supercup“-Turnier in Düsseldorf mit dem 31:21-Finalsieg über TuSEM Essen tat ein Übriges, um hochgesteckte Erwartungen zu wecken. Mindestens Platz sechs sollte es werden, gegen eine Platzierung weiter oben hatten Trainer Jamal Naji und seine Schützlinge gleichfalls nichts einzuwenden. Doch kurz vor dem Auftaktspiel bei eben jenen Essenern ist die Euphorie einer gewissen Ernüchterung gewichen. Denn Naji muss nicht nur am Sonntag (18.30 Uhr, Margarethenhöhe), sondern längere Zeit auf zwei Leistungsträger im Rückraum verzichten: Julian Köster zog sich bei der U18-Europameisterschaft, bei der er mit Deutschland Rang sechs belegt hatte, einen Meniskusriss zu, Spielmacher Carlos Marquis wird mit einer im Training erlittenen Meniskusverletzung wohl ebenfalls ein halbes Jahr ausfallen. Dagegen sollen die angeschlagenen Justin Kauwetter und Fynn Johannmeyer schon bald in den Kader zurückkehren.

„Beide spielen natürlich eine wichtige Rolle in unserem Spielsystem“, sagt Naji mit Blick auf Köster und Marquis, „jetzt müssen eben andere ihre Rollen übernehmen.“ Trotz allem hofft der Trainer auf einen erfolgreichen Auftakt, auch wenn er den Finalsieg von Düsseldorf nicht zum Maßstab nehmen will: „So leicht wird sich Essen nicht noch einmal geschlagen geben, Doch wenn wir unser Tempospiel aufziehen können, haben wir eine Chance.“

Auch für die A-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf beginnt die Bundesliga-Saison mit einer Neuauflage des „Supercup“-Duells: Da unterlag sie im Spiel um Platz drei mit 25:30 gegen den Bergischen HC, den sie am heutigen Samstag (18.15 Uhr) in der Sporthalle Rückertstraße erwartet.

Derweil schickt der TV Korschenbroich gleich vier Teams in die an diesem Wochenende beginnende Oberliga-Saison. Die von Michael Block und Adi Stephan trainierte A-Jugend startet am Samstag (17.15 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die A2 der JSG Hiesfeld/Aldenrade. Zwei Stunden vorher empfängt die B-Jugend um Trainerin Birgit Rahmacher den ASV Süchteln in der Waldsporthalle. Dort macht die von Pia Kloeters trainierte C-Jugend um 14 Uhr den Auftakt mit ihrer Partie gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade. Die weibliche B-Jugend mit Trainer Carsten Hirschfelder startet am Sonntag (16 Uhr) ebenfalls mit einem Heimspiel gegen VT Kempen.

Mehr von RP ONLINE