1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Säbelfecht-Nachwuchs vom Höhenberg lässt es in Künzelsau krachen

Sparkassen-Cup : Säbelfecht-Nachwuchs vom Höhenberg lässt es krachen

Der Fecht-Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen hat sich beim Sparkassen-Cup in Künzelsau glänzend aufgelegt gezeigt. Auch die Trainer sind beeindruckt.

Die Säbelfechter des TSV Bayer Dormagen haben schon schlechtere Zeiten erlebt. Die „Topleute“ um Ex-Weltmeister Matyas Szabo belegten zum Jahresauftakt Platz zwei beim Weltcup-Turnier in Georgien – auch der Nachwuchs ließ es beim Sparkassen-Cup in Künzelsau mächtig krachen und brachte viele Podestplatzierungen mit an den heimischen Höhenberg. Den Vogel schossen dabei die weibliche U15 und die männliche U17 mit jeweils gleich drei ersten Plätzen in ihren Altersklassen ab.

Polina Kohl landete im Wettbewerb der Altersklase U15 vor ihrer Teamkollegin Mia Weiland. Cisanne Herbon auf dem wie immer geteilten dritten Rang komplettierte das in Künzelsau komplett in den Farben blau und weiß gehaltene Podest. Lena-Mirja Haack überzeugte als gute Achte. Auch bei der männlichen U17-Klasse stiegen am Ende drei Dormagener Fechter aufs Treppchen: Jarl Kürbis entschied das Finale gegen Moritz Schenkel für sich. Bjarne Lucas teilte sich den dritten Platz mit Karl Dünger vom FC Würth Künzelsau. Tim von der Weppen wurde Fünfter, Mika Schiffer Siebter. Weitere Podestplatzierungen gab es für Polina Kohl (3.) in der Klasse U17, Lena-Mirja Haack (3.) in der Klasse U13 und Jakob Johann Negri (2.) in der Klasse U11. Mia Weiland und Cisanne Herbon belegten in der Klasse U17 die Plätze fünf und sechs. Leonard Weber wurde bei der U15 Fünfter genau wie Annika Lucas und Matti Schiffer bei der U13. Ayla Kayisi (U11) schloss das Turnier auf Rang acht ab.

  • Für Dormagens Winterzugang Mislav Grgic war
    2. Handball-Bundesliga : Bayer Dormagen am Tiefpunkt angekommen
  • Dormagens Patryk Biernacki, hier beim Wurf
    2. Handball-Bundesliga : Neuformierter TSV feiert Heimpremiere
  • Die Spiele in Dormagen werden auf
    Paralympischer Sport in Dormagen : Bürgerstiftung Dormagen verschiebt Padoki erneut

Der Auftritt ihrer jungen Schützlinge freute auch die Trainer Eero Lehmann und Tom Möller. „Ein super Ergebnis für unseren Nachwuchs. Der Cup war wie immer gut besetzt und eine echte Bewährungsprobe für die Jungs und Mädchen. Wir als Trainer sind sehr zufrieden.“