1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Rudern: Vera Spanke verpasst Ticket für EM in Tschechien

Lokalsport : Rudern: Vera Spanke verpasst Ticket für EM in Tschechien

Als jüngste Kandidatin war die erst 20 Jahre alte Vera Spanke ohne "allzu große Erwartungen" zu den "Seat-races" gefahren. In Krefeld kämpften die vier schnellsten deutschen Leichtgewichtsruderinnen um die Plätze im Doppelzweier für die Europameisterschaften im tschechischen Racice (26. bis 28. Mai). Dass die aktuelle "NGZ-Sportlerin des Monats" das Ticket verpasste, grämte sie deshalb nicht, zumal sie sich nun ganz ihrem Traum von einer Teilnahme an der U23-WM (19. bis 23. Juli im bulgarischen Plovdiv) widmen kann.

Die Ruderin des Neusser RV war von Bundestrainer Tim Schönberg nach ihren guten Ergebnissen bei den Ranglistenrennen gemeinsam mit fünf weiteren Athletinnen zu Trainingslagern in Ratzeburg und Mainz eingeladen worden. In die abschließenden Ausscheidungsrennen in Krefeld schafften es neben Vera Spanke in Leonie Pless und Ronja Fini Sturm die beiden Erstplatzierten der Rangliste sowie Leonie Pieper.

Dieses Quartett wurde in knüppelharten "Seat-races" auf Herz und Nieren getestet. In drei Läufen über die volle Distanz von 2000 Metern traten die vier EM-Kandidatinnen in allen denkbaren Kombinationen gegeneinander an. Am Ende setzten sich fast schon erwartungsgemäß die Frankfurterin Leonie Pless und die Brandenburgerin Ronja Fini Sturm, die 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro mit Marie-Louise Dräger (Rostock) den elften Rang im Doppelzweier belegt hatte, durch. Als Ersatzfrau nominiert wurde die in Düsseldorf geborene, aber seit 2014 für den Ulmer Ruderclub Donau startende Leonie Pieper.

(sit)