1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

RSV Neuss-Grimlinghausen stark bei Rheinischen Meisterschaften

Voltigieren : Neusser glänzt in S-Klasse

Leon Hüsgen ließ der Konkurrenz bei den Rheinischen Meisterschaften in Frechen keine Chance. Auch die Mannschaft aus Grimlinghausen holte einen ersten Platz.

Nachdem den so traditionsreichen und erfolgsverwöhnten RSV Grimlinghausen im vergangenen Jahr einige starke Voltigiererinnen in Richtung Köln verließen, sind sie auf dem Nixhof mit einer Art Neuaufbau beschäftigt. Das heißt allerdings nicht, dass Erfolge auf längere Zeit ausbleiben müssen, wie sich nun bei den Rheinischen Meisterschaften auf der Anlage des PSV Zum Alten Römer in Frechen zeigte. Dort gab es nämlich gleich zwei Titelgewinne für den RSV zu feiern.

Herausragend war sicher der Sieg von Leon Hüsgen im Einzelwettbewerb der S-Klasse. Mit dem Pferd Diamond Sky und Longenführerin Stefanie Eggink gewann er Pflicht, Technik und zweimal die Kür deutlich. Sein Kürthema war übrigens Rudolf Nurejew, der einer der besten Tänzer des 20. Jahrhunderts im klassischen Ballett war. Darüber hinaus war Diamond Sky in allen Prüfungen das beste Pferd. Mit seiner Wertnote von 8,234 verwies Leon Hüsgen seine Konkurrentinnen Gianna Ronca und die Ex-Neusserin Mona Pavetic (beide VV Köln Dünnwald) auf die Plätze zwei und drei. Den zweiten Titel bei den Rheinischen Meisterschaften holte sich der RSV Neuss-Grimlinghausen im Teamwettbewerb der Leistungsklasse M. Dabei hatte Stefanie Eggink Calyso an der Longe, der sich als bestes Pferd der gesamten Konkurrenz hervortat. Trainer Daniela Slomka hatte Livia Brückner, Aimeé Hellendahl, Madita Huckriede, Wiebke Büssing, Maria Marmol, Lina Hofmeyer und Lucia Gerdts so gut vorbereitet, dass sich die Mannschaft unter dem Strich mit der Wertnote 6,315 den Titel holte. 

  • Wiebke Büssing (Jugendwartin), Lina Hofmeyer, Jasmin
    RSV Neuss-Grimlinghausen : Voltigierer verwirklichen ein Herzensprojekt
  • Yara Scheel hofft jetzt auf einen
    Rheinische Meisterschaften im Voltigieren : Gold und Silber für Yara Scheel
  • Ein Zeitdokument! Zur Premiere am 28.
    Zum 100. Mal Was gibt‘s Neuss? : In 16 Jahren kamen 40.000 Netzwerker

Aus der erfolgreichen Mannschaft ging Lina Hofmeyer auch noch im Einzelwettbewerb der Junioren an den Start. Nachdem sie sich mit Longenführerin Stefanie Eggink und Diamond Sky in der Pflicht verbessert hatte, lief die erste Kür etwas holprig. Doch dann konnte sie im Finale ihre Leistung abrufen und letztlich noch Platz acht holen. „Wir haben uns erst vor wenigen Monaten entschieden, Lina mit ins Einzelvoltigieren zu nehmen. Deshalb sind wir sehr stolz, nach so kurzer Zeit bereits solche Fortschritte sehen zu können. Sie hat einen tollen Weg vor sich“, meinte Trainerin Miriam Dersch. Das nächste Highlight steht für den RSV Grimlinghausen am kommenden Wochenende auf dem Programm, wenn eine Neusser Mannschaft das Rheinland beim Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen in Lohne (Oldenburg) vertreten darf.