Ronny Rogawska kehrt zurück zum TV Korschenbroich

Handball : Ronny Rogawska kehrt zurück zum TV Korschenbroich

Der Däne ist zukünftig als Jugendkoordinator für den TVK im Einsatz.

(sit) Eile mit Weile, rät ein altes Sprichwort. Daran hielt sich der TV Korschenbroich, als er sich vor den Osterferien sehr bewusst dafür entschied, den Posten des Jugendkoordinators nach dem berufsbedingten Rücktritt von Pia Kloeters nicht sofort neu zu besetzen. Denn damit war der Weg frei für den Ende Juni beim Zweitligisten HSG Krefeld überraschend ausgeschiedenen Ronny Rogawska. Ein Glücksfall für TVK-Jugendwart Michael Schepanske: „Er lebt in Korschenbroich, kennt den Verein seit vielen Jahren und ist einer der angesehensten und kompetentesten Handball-Trainer der Region.“ Rogawska war bereits in seinen sechs Jahren als Trainer der Korschenbroicher Erst- und Zweitvertretung in die Jugendförderung eingebunden, muss also beim Einstieg nach den Sommerferien nicht erst eingearbeitet werden. „Wir hatten den Kontakt zu ihm auch nach seinem Abschied 2018 nie abgebrochen“, sagt Handball-Abteilungsleiter Walter Hintzen. „Darum haben wir recht schnell erste Gespräche geführt, als bekannt wurde, dass er mit der HSG Krefeld nicht in die 2. Bundesliga gehen wird.“ Der Däne, schon unter dem damaligen Jugendkoordinator Mathias Deppisch mit dem „Nachwuchs-Projekt 2020“ befasst, „kann es nun kaum erwarten loszulegen.“   

Mehr von RP ONLINE