1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ringerinnen des AC Ückerath trumpfen in Hessen groß auf

Ringen : AC Ückerath trumpft in Hessen auf

Auch die Vereinswertung geht bei den Landesmeisterschaften in Hessen an den ACÜ.

Mächtig zufrieden waren die 14 Ringerinnen des AC Ückerath, die gemeinsam mit sechs Athletinnen des KSV Kirchlinde bei den Offenen Landesmeisterschaften des Hessischen Ringerverbandes in Dieburg an den Start gegangen waren. „Der Lohn der guten Trainingsarbeit wurde mit insgesamt acht Gold-, fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen belohnt", bilanzierte Trainer Heinz Schmitz. Einen starken Einstand feierten dabei in Lisa Marie Kamper und Carolin Kitiratschky die beiden Zugänge des Sportinternats Knechtsteden. Bei der Jugend gewann Kamper (38 kg) mit einem Schulter- und einem Punktsieg genau wie Lilli Titze (49 kg). In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm gab es sogar einen Doppelsieg: Jasmina Liolios lag nach vier klaren Siegen vor ihrer Vereinskollegin Anna Titze. Lena Kaiser legte in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm ihre beiden Gegnerinnen auf die Schulter und Jennifer Rösler (73 kg) setzte sich gegen die Schweizerin Lea Kronenberger durch. Das gelang auch bei den Frauen zwei Ringerinnen des ACÜ: Carolin Kitiratschky (50 kg) bezwang Anna Juliani (KSV Michelstadt), Heidi Morjan (53 kg) Laura Hübsch vom AC Heusweiler. Silber holten: Leni Seelig (40 kg) und Leoni Matthies (53 kg). Nach vier Schultersiegen lag Seelig gegen Svea Reichmann zwar vorne, verlor dann aber noch entscheidend. Matthies feierte ebenfalls vier Erfolge, unterlag dann aber Vanja Gersak Perez vom VfK Schifferstadt. Dritte wurde in Dieburg die Ückeratherin Norah Röttgen (61 kg).  Die Vereinswertung ging schließlich deutlich an den AC Ückerath, der mit 69 Punkten an der Spitze der 27 teilnehmenden Mannschaften vor dem ASV Karthause (35) und KSV Waldaschaff (27) lag.