1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ringerin Laura Mertens vom AC Ückerath feiert gelungenes Comeback

Ringen : Laura Mertens für Team-DM gerüstet

(-vk) Gerade rechtzeitig zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Frauen, die am heutigen Samstag in Rimbach im Odenwald ausgetragen werden, hat sich Laura Mertens auf der Ringermatte zurückgemeldet.

Genau ein Jahr lang hatte die 26-Jährige im Trikot des AC Ückerath wegen einer Hüftverletzung keinen Wettkampf mehr bestritten. Jetzt feierte sie beim stark besetzten internationalen Bill Farell Memorial Tournament in New York ein gelungenes Comeback. In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm belegte sie unter 13 Starterinnen Platz drei, verpasste den Einzug ins Finale nur durch eine Niederlage gegen die kanadische U23-Weltmeisterin und spätere Turniersiegerin Alexandra Town. Durch einen 10:0-Sieg über Mota Pettis (USA) qualifizierte sich die Ückeratherin für den Kampf um Platz drei, in dem sie erneut auf Ronna Marie Heaton (USA) traf. Die Kadetten-Weltmeisterin von 2015 hatte sie bereits zum Auftakt des Turniers mit 11:4 bezwungen, im „kleinen Finale“ gab es einen 10:4-Sieg. „Das Turnier war ein guter Einstieg nach meiner OP,“ sagt Laura Mertens, „ich habe gemerkt, woran ich noch arbeiten muss, um mir das Ticket für Tokio 2020 holen zu können. Aber auch, dass ich in den letzten Monaten auf technischer, taktischer und mentaler Ebene Fortschritte gemacht habe.“ Bei der Mannschaftsmeisterschaft in der Odenwaldhalle startet sie für das Team NRW in der Klasse bis 62 Kilogramm, auch ihre Vereinskollegin Nina Hemmer steigt mit Rücksicht auf die Olympiavorbereitung eine Kategorie höher als sonst (57 kg) auf die Matte und teilt sich hier die Aufgabe mit der für den ACÜ startenden Niederländerin Jessica Blaszka. Das von Landestrainer Sevket Karapinar und Heinz Schmitz betreute NRW-Team geht als Titelverteidiger ins Rennen und trifft auf die Auswahlteams von Bayern I und II, Südbaden, Württemberg, Hessen, Saarland und Berlin sowie auf die eigene Zweitvertretung. Die DM wird live auf sportdeutschland.tv übertragen.