Ringen : Neusser Ausnahme-Ringer bleiben weiter wachsam

Wer so überlegen durch die Reihen der Gegner pflügt wie die Ringer des KSK Konkordia Neuss, dem dürfte es nicht leicht fallen, ständig die Konzentration aufrecht zu erhalten.

Gegen den AC Mülheim, der sich am Samstag zum zweiten Kampftag der Platzierungsrunde in der Halle an der Frankenstraße vorstellt, ist der Tabellenführer auf jeden Fall auf der Hut, „denn die Kölner darf man nicht unterschätzen,“ weiß Ehrenvorsitzender Hermann J. Kahlenberg trotz der klaren Neusser Siege in der Oberliga-Vorrunde. Aus diesem Grund kehren auch die zuletzt pausierenden Ilja Chupanov und Samuel Bellscheidt in den Kader der Trainer Oleg Dubov und Erich Marjalke zurück.

Zum interessantesten Kampf könnte der von Julian Lejkin in der Gewichtsklasse bis 86 Kilogramm werden, trifft er doch auf den Deutschen Jugendmeister Kiril Kildau, den er in der Hinrunde knapp mit 2:0 besiegte.

Bereits um 18 Uhr erwartet die KSK-Reserve in der Landesliga-Platzierungsrunde die Gäste vom ASV Atlas Bielefeld.

Mehr von RP ONLINE