Ringen : KSK-Ringer wollen Tabellenführung verteidigen

Ihr kampffreies Wochenende in der Oberliga nutzen die Ringer des KSK Konkordia, um beim Koblenzer-Cup gegen starke Konkurrenz unter anderem aus Bulgarien und der Ukraine Erfahrung zu sammeln. Das gelang, denn in Deni Nakaev, Leon Tagner, Mansur Bersanor, Nikita und Julian Lejkin stellte der KSK fünf Sieger.

Jetzt hat die Neusser der Liga-Alltag wieder eingeholt. Für das Oberliga-Team geht es am Samstagabend darum, bei der RG Hürth/Rheinbach die Tabellenführung zu verteidigen. Kein allzu schwieriges Unterfangen, zieren die Gastgeber doch punktlos das Tabellenende. Wesentlich spannender dürfte es da im Kampf der Zweitvertretung zugehen, die bei SU Witten-Annen zu Gast ist. Den Hinkampf verloren die Neusser mit 18:20, gelingt ihnen ein höherer Sieg, klettern sie an die Spitzenposition der Landesliga.

Mehr von RP ONLINE