1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ringer des KSK Konkordia Neuss sind erfolgreich im Dauereinsatz

Ringen : KSK erfolgreich im Dauereinsatz

Ringer des KSK Konkordia Neuss überzeugen bei stark besetzten Turnieren in Frankfurt/Oder und Hohenlimburg. Aaron Bellscheidt auf Platz eins.

Schwer zu tun hat im März der KSK Konkordia Neuss. „Alleine am Wochenende haben wir bei Wettkämpfen in Frankfurt/Oder und Hohenlimburg unglaubliche 49 Ringer an den Start gebracht, dazu Trainer, Betreuer und Fahrer“, rechnete der Ehrenvorsitzende Hermann J. Kahllenberg zusammen. Für ihn der Beweis, „dass wir trotz aller Krisen im Lande erfolgreich arbeiten.“

Beim vom RSV Hansa 90 Frankfurt/Oder veranstalteten Internationalen Brandenburg-Cup war der KSK unter insgesamt 108 Junioren aus Polen, Moldawien, Finnland, Kroatien, Dänemark, Norwegen, Litauen sowie aus vielen deutschen Leistungszentren mit sechs Griechisch-römisch-Spezialisten vertreten. Viel Spaß hatte Bundestrainer Maik Bullmann am Auftritt von Aaron Bellscheid, der in der Gewichtklasse bis 72 Kilogramm nach fünf Siegen ganz oben dem Treppchen stand. Trotz der 1:6-Niederlage gegen den Moldawier Vasile Zabica erreichte der 18-Jährige als punktbester Ringer der Vorrunde das Finale, in dem er Louis Lay (Baden-Württemberg) mit 7:0 in die Schranken wies. Eine Leistung, die selbst den bei den Neussern als Sportlicher Leiter tätigen Fatih Cinar sprachlos machte: „ohne Worte.“

  • Jugend musiziert : Nachwuchsmusiker sind erfolgreich
  • Die Feuerwehr konnte den Baum löschen,
    Feuerwehr löscht Baum : Nächste mutmaßliche Brandstiftung in Neuss
  • Jonas Lenzen von der TG Neuss
    Tischtennis-Regionalliga : TG Neuss will Dortmund daheim auf Distanz halten

Den Sieg holte sich in der Gewichtklasse bis 63 Kilogramm auch der für Polen antretende, jedoch seit Jahren bei der Konkordia ringende Arslanbek Salimov. Deni Nakaev (77 kg) unterlag nach zwei Siegen zum Auftakt dem  Moldawier Alexandru Solouvei knapp mit 2:3. Dafür fertigte er im Anschluss Mihai Gutu (Moldawien) mit 9:2 ab und stand im kleine Finale, wo er Veeti Kajanne (Finnland) technisch überlegen (8:0) beherrschte und damit Dritter wurde. Den Bronzerang verpasste Calvin Stiller nur knapp. Der Neuzugang des KSK aus Witten unterlag im Duell um Rang drei Eugen Schell (NRW). Der ebenfalls für Polen startende Neusser Mairbek  Salimov (67 kg) belegte Rang fünf, Jan Krempin (87 kg) wurde Siebter.

Parallel fanden in Hohenlimburg die letzten Landesmeisterschaften 2022 statt: Am ersten Wettkampftag schaffte es der KSK beim Turnier der B- und C-Jugend (213 Teilnehmer) hinter dem KSV Germania Krefeld und dem TKSV Bonn-Duisdorf auf Platz drei der Mannschaftswertung, bei den A- und E-Jugendlichen (166) gewann Neuss am Tag darauf hauchdünn vor dem TV Essen-Dellwig und Germania Krefeld.

A-Jugend (Freistil)
55 kg: 2. Alexander Müller, 4. Lion Richter, 6. Samuel Chapuryan
65 kg: 8. Mounir Sous
71 kg: 7. Luca Kvaratskhelia
92 kg: 3. Abdul Kadir Südemer
110 kg: 2. Mert Sahan

A-Jugend /Greco)
55 kg: 6. Samuel Chapuryan, 7. Alexander Müller
65 kg: 4. Mounir Sous
71 kg: 6. Luca Kvaratskhelia
92 kg: 1. Andrej Malchun, 3. Abdul Kadir Südemer
110 kg: 2. Mert Sahan

B-Jugend (Freistil)
35 kg: 3. Rahhim Soltamuradov
48 kg: 1. Ismail Idigov
52 kg: 8. Hamza Ayar
80 kg: 4. Mohamed Sous

B-Jugend (Greco)
35 kg: 2. Rahhim Soltamuradov
38 kg: 2. Mansur Bersanov
44 kg: 1. Ivan Seibel, 4. Dominik Krempin
48 kg: 1. Ismail Idigov
52 kg: 2. Donat Fazlija, 4. Hamza Ayar
57 kg: 2. Joshua Bellscheidt
80 kg: 4. Mohamed Sous

C-Jugend (Freistil)
31 kg: 7. Hasan Ibragimov
42 kg: 2. Ömer Turan Sailmaz
54 kg: 4. Eran Daniz
58 kg: 1. Yusin Yusainov, 2. Ahmed Yusainov

C-Jugend (Greco)
31 kg: 2. Hasan Ibragimov
42 kg: 2. Ömer Turan Sailmaz
54 kg: Erun Merl Denuz
58 kg: 1. Ahmed Yusainov, 2. Yusin Yusainov

E-Jugend (Freistil)
18 kg: 1. Abu Bakar Daudov
20 kg: 1. Miran Güloglu, 2. Jamal Touba
22 kg: 4. Hannah Hoffmann, 4. Talha Evren