1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ringer des KSK Konkordia Neuss sind bereit für große Aufgaben

Ringen : KSK ist bereit für große Aufgaben

Neusser Ringer untermauern bei den Ruhr Games ihre Vormachtstellung. Samuel und Aaron Bellscheidt sowie Deni Nakaev für EM der Junioren nominiert.

(sit) Im Rahmen der Ruhr Games unterzogen sich die Kadermitglieder des Ringer-Verbandes NRW, die an den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend und Junioren teilnehmen sollen, einem Formcheck. An dem als Landesqualifikation angelegten Turnier nahm der KSK Konkordia mit zwölf Athleten teil und zementierte dabei seine Vorherrschaft im griechisch-römischen Stil, obwohl in Samuel Bellscheidt, Devin Schäfer und Denis Briske starke Ringer wegen Verletzung und Krankheit fehlten.

Die vom Bochumer Ruhrstadion ins Lohrheidestadion in Wattenscheid verlegte Veranstaltung hatte für den in Neuss ringenden Mülheimer Aaron Bellscheidt schon mit einer großen Überraschung  begonnen. Er wurde mit dem Nachwuchsförderpreis „Pro Ruhrgebiet“ ausgezeichnet. Für das vom Sportlichen Leiter Fatih Cinar sowie den Trainern Oleg Dubov und Erich Marjalke betreuten Team des KSK traten im griechisch-römischen Stil zur Ehrung an: 2. Timo Schaffrinna (65 kg), 1. Aaron Bellscheidt (71 kg),  1. Iwan Tagner, 2. Albert Nakaev (beide 75 kg), 1. Deni Nakaev (80 kg), 1. Adam Bachor, 2. Nikita Lejkin, 3. Jan Krempin (alle 87 kg) 1. Julian Lejkin (93 kg). Im Freistil gab es Gold für Ahmed Aruhanov (62 kg) und den zum KSV Witten gewechselten Kiril Kildau (93 kg).

  • Die Neusser Deni Nakaev (3.v.l.) sowie
    Ringen : Neusser Ringer kämpfen sich aufs Podest
  • Deni Nakaev, Aaron Bellscheidt, Oleg Dubov,
    Konkordia Neuss : Ringer des KSK holen sich ihre Wettkampfpraxis im Ausland
  • Das Siegertreppchen in der Klasse bis
    Ringen : Zweimal EM-Bronze für KSK Konkordia Neuss

Auf den starken Nachwuchs der Konkordia warten nun anspruchsvolle Aufgaben: die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend und Junioren, die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend sowie die Europameisterschaften der Junioren mit den Neussern Aaron und Samuel Bellscheidt sowie Deni Nakaev.

Ebenfalls an den Ruhr Games nahmen die Leichtathleten des TSV Bayer Dormagen teil: In Wattenscheid kam Sabrina Schröder mit dem Speer auf die Weite von 47,44 Meter. Für Nico Beckers (U18), der sich kurz nach der zweiten Corona-Schutzimpfung noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte fühlte, standen zu Buche: 14,14 Meter im Kugelstoßen, 1,95 Meter im Hochsprung und 15,18 Sekunden über 110m-Hürden.