Ringen : Samuel Bellscheidt glänzt  in Zagreb

Samuel Bellscheidt und der erstmals eingesetzte Aaron Bellscheidt (beide KSK Konkordia Neuss) kämpften sich bei den „Croatia Open“ jeweils auf Platz eins.

Bei den Europameisterschaften der Kadetten in Skopje hatte Samuel Bellscheidt noch dem Russen Muslim Imadaev den Vortritt lassen müssen, doch bei den „Croatia Open“ in Zagreb stand der Ringer des KSK Konkordia Neuss in der Gewichtsklasse bis 65 Kilogramm ganz auf dem Treppchen. Gesellschaft leistete ihm dort sein Bruder Aaron Bellscheidt, der sein Debüt in der Nationalmannschaft mit dem Sieg in der Klasse bis 51 Kilogramm krönte. Zweiter wurde Albert Nakaev (45 kg), Deni Nakaev (60 kg) Vierter. Ob er die Nachwuchsringer des KSK mit zu den Weltmeisterschaften der Kadetten im griechisch-römischen Stil von 5. bis 9. Juli in Kroatien mitnimmt, entscheidet Bundestrainer Maik Bullmann nach dem Abschlusslehrgang am Samstag.

Trainer Alexander Jurk war mit den jüngeren Ringern der Konkordia beim Mülheim-Pokal im Einsatz. Neuss gewann die Mannschaftswertung. A/B-Jugend: 1. Adrian Efremov (42 kg), Iwan Tagner (55 kg), Khizar Idigov (60 kg), Maik Shukalo (71 kg), Julian Lejkin (92 kg); 2. Maxim Buchner; 3. Maximilian Jurk (42 kg), Jan Krempin (51 kg). D-Jugend: 1. Ivan Seibel (27 kg), Ismail Idigov (31 kg), Daniel Sapojnikov (41 kg); 2. Joshua Bellscheidt, 3. Mansur Bersanov (27 kg). C-Jugend: 2. Nikita Weigandt (42 kg), 3. Nikadim Deminenko (46 kg), Dennis Jurk (50 kg).