1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ringen: KSK Konkordia Neuss schnuppert am Sieg

Ringen : KSK-Nachwuchs dreht auf

Neusser Zweitvertretung holt 21:21-Unentschieden beim Tabellenzweiten. Erster Saisonsieg des AC Ückerath.

Obwohl der talentierte Ringer-Nachwuchs des KSK Konkordia Neuss fast komplett beim im griechisch-römischen Stil ausgetragenen Turnier um den Koblenz-Cup in Kartause im Einsatz war, brachte die in der Landesliga tätige Zweitvertretung beim Tabellenzweiten TuS Aldenhoven ein 21:21-Unentschieden ein, stand sogar kurz vor einem Sieg.

War der Hinkampf mit 32:8 noch klar an Aldenhoven gegangen, blieben die Neusser, die zudem auf drei erkrankte Ringer verzichten mussten und deshalb zwei Klassen unbesetzt gelassen hatten, diesmal  bis zum Schluss dran. Die Punkte sammelten Jan Krempin (5), Mohammad Poorkhodaverdi (5), Aliyor Lapitov (4), Gadzhimurad Magamedov (2) und Fatih Cinar (5). Das freute Trainer und Betreuer Erich Marjalke natürlich sehr. Am Samstag stellt sich Spitzenreiter RV Kelmis in Neuss vor. In der Bezirksliga feierte der AC Ückerath beim TKV Hückelhoven den ersten Saisonsieg. Den 35:27-Erfolg unter Dach und Fach brachten: Patrick La Greca (2x5), Rudi Just, Maik Shukalo, Robert Talaska  (alle 5), Dennis Schiffner (2x4) und Maruf Alemi (2).

  • Das Siegertreppchen in der Klasse bis
    Ringen : Zweimal EM-Bronze für KSK Konkordia Neuss
  • Mit Outdoor-Fitnessgeräten kann bei der TG
    Neue Corona-Regeln : Vereine im Rhein-Kreis Neuss fiebern Lockerungen entgegen
  • Haider Abbas befindet sich aktuell im
    Hockey : HTC SW Neuss startet beim DSD ins Pokal-Turnier

In Kartause stellte der KSK sieben Turniersieger und stand noch sieben Mal auf dem Treppchen. Erste Plätze belegten: Timo Schaffrinna, Iwan Tagner, Albert Nakaev, Ivan Seibel, Jan Fehler, Aaron und Samuel Bellscheidt. Zweite Ränge gingen an: Julian und Nikita Lejkin, Maximilian Jurk. Dritte Plätze erkämpften: Deni Nakaev, Andrej Plakhotnik, Mansur Bersanov und Adrian Efremov. Vierter wurde Daniel Saponikov. In der Gesamtwertung belegte Neuss Rang zwei, obwohl ohne Schüler (bis 12 Jahre) am Start.