1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Rick Arena singt für Mallorca und Ischgl

Jüchen : Rick Arena singt für Mallorca und Ischgl

Mit "Du kannst nicht immer 17 sein" landete Rick Arena alias Patrick Wolf einen ersten Erfolg als Schlagersänger. Am Samstag tritt er, zu seinem 30. Geburtstag, im Jüchener "Red Hot" auf. Dann ist ein 90er-Jahre-Revival geplant.

Pünktlich zu seinem 30. Geburtstag um Mitternacht wird Rick Arena alias Patrick Wolf auf die Bühne im "Red Hot" steigen. Zwar ist der 29-Jährige international unterwegs, zählt Mallorca oder Ischgl zu seinen Auftrittsorten. Doch in Jüchen hat er noch nie gesungen. Wie das am Samstag, 3. August, für ihn sein wird, in seiner Heimatstadt zu singen, weiß der Jüchener und Sohn von Rathaus-Sprecher Norbert Wolf noch nicht. "Wenn wenig Leute da sind, bin ich nervöser als bei einem großen Publikum", gesteht der Sänger.

Im laufenden Betrieb einer Disco braucht Rick Arena meist nicht lange, um beim Publikum anzukommen. Vorarbeit wird im "Red Hot" Marc Oh leisten, der mit "Tears don't lie" bekannt wurde und sich wochenlang in den Charts auf Platz eins hielt. Er wird sein Bestes tun, um die Stimmung anzuheizen und das Flair der 90er wieder aufleben zu lassen. "Über 20 Jahre hielt er sich auf höchstem Niveau", meint Wolf anerkennend. Er selbst sei früher Fan der Toten Hosen gewesen und von "allem, was Krach macht", erinnert sich Patrick Wolf.

Doch mit mehr als 500 Shows in den vergangenen Jahren ist auch der Jüchener selbst kein unbeschriebenes Blatt im Musikgeschäft mehr. Seit sieben Jahren ist Wolf musikalisch unterwegs. "Mein erster Auftritt als Rick Arena fand in Altenbeken statt", erzählt der 29-Jährige. Seitdem ging es für ihn steil bergauf.

Sein erster Hit war ein Cover des Chris-Roberts-Schlagers "Du kannst nicht immer 17 sein". Aufmerksamkeit folgte für Songs wie "Kein Mann für eine Nacht", "Millionen Frauen lieben mich", "Fliegen" und "Nacht voll Schatten".

Besondere Erlebnisse? Die Saisoneröffnungen in Mönchengladbach und in Dortmund nennt der Jüchener, der in Holz wohnt, gleich hinter Auftritten in der Köln Arena oder in Oberhausen vor mehr als 50 000 Menschen. Im Winter ist er auf Aprés-Ski Tour in Sölden, St. Anton oder Ischgl, im Sommer steht er mit seinen Feten-Hits am Sonnenstrand von Bulgarien und auf Mallorca auf den Bühnen. Am Ballermann traf er im Jahr 2010 bei einer TV-Aufzeichnung auch Mark Oh, ein Idol seiner Jugend. "Man redet miteinander und freut sich. In Hamburg haben wir uns dann wieder getroffen, und ich hatte die Idee, hier in Jüchen eine gemeinsame Aktion zu starten", erzählt der 29-Jährige. Als die Location im "Red Hot" fix war und bekannt war, dass Marc Oh dabei sein wird, habe er "einen Jubelsprung" gemacht.

Seine Familie und seine Freunde wollen am Samstag kommen, erzählt Patrick Wolf und freut sich: "Wenn das Heimspiel mal nicht ein gelungener Einstieg in den 30. Geburtstag ist."

Tickets für das 90er-Jahre-Konzert im "Red Hot" gibt es im Vorverkauf bei Weckauf, Bahnhofstraße 7 in Hochneukirch und bei Thelen Markt 24 in Jüchen für acht Euro. Auf www.juechen-feiert.de oder telefonisch unter 01806 999 0000 werden auch limitierte VIP-Tickets, inklusive Eintritt, ausgewählte Getränke und Buffet für 49 Euro angeboten.

(uwr)