1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Rheinische Meisterschaften auf Gut Langfort in Langenfeld

Spring- und Dressursport : Rheinlands Top-Reiter küren ihre Meister

Der Kreispferdesportverband Neuss ist bei den Titelkämpfen auf Gut Langfort bis Sonntag mit einem großen Aufgebot vertreten.

Rheinische Meisterschaften – das heißt ab heute: Vier Tage Spitzensport in Dressur und Springen, aber auch entspanntes Flanieren über die deutlich erweiterte Ausstellermeile im Pferdesportzentrum Rheinland in Langenfeld. Für das hochkarätig besetzte Turnier auf Gut Langfort haben auch 43 Aktive des so agilen Kreis-Pferdesportverbandes (KPSV) Neuss gemeldet.

So plant Derby-Star Frederic Tillmann (RC Gut Neuhaus Grevenbroich) gleich fünf Starts, unter anderem am Sonntag (ab 14.45 Uhr) im mit satten 10.000 Euro dotierten S***-Springen. Dort versucht sich auch Miguel Bellen Rodrigues (RV Torfgrafen Bergerhof) – nach seinem Heimsieg am vergangenen Wochenende im M-Springen auf der Reitanlage Schleifer in Gohr – zum ersten Mal im Seniorenbereich. Gleiches gilt für Patrick Sandner von den Reiterfreunden Gut Mankartzhof in Kaarst. Für den Auftakt am heutigen Donnerstag sorgen in diversen Spring- und Dressurpferdeprüfungen jedoch die Jungpferde. Sowohl bei den Ponys als auch bei den Pferden geht es um Rheinischen Ehren sowie die Sichtung für die verschiedenen Bundeschampionate. In den Finalprüfungen über zwei Umläufe ist vor allem Kreativität gefragt, müssen gerittene Lektionen und Bewegungsabläufe der Vierbeiner perfekt zur Musik passen. Der starken Konkurrenz stellt sich ab 10.15 Uhr unter anderem die Dormagenerin Romy Allard (Förderkreis Dressur Neuss) in der Dressurpferdeprüfung KL. L.

 Am Freitag übernehmen dann zunächst die Jungen Reiter, bei denen die ersten Wertungsprüfungen sowie das Halbfinale des Nicole-Uphoff-Nachwuchschampionats (Finale am Sonntag) auf dem Programm stehen. Für Luca Elina Gartmann (Förderkreis Dressur Neuss) wird es ab 17.15 Uhr in der Dressurreiterprüfung Kl. L* ernst, am Sonntag ab 11.15 Uhr wartet die Dressurreiterprüfung Kl. L** auf sie und ihre Kolleginnen. Am Samstag und Sonntag werden abschließend in den verschiedenen Meisterschaftswertungen Dressur Pony, Springen Pony, Dressur Junioren, Springen Junioren, Dressur Junge Reiter, Springen Junge Reiter, Dressur Reiter sowie Springen Reiter die Rheinischen Meister ermittelt.

In der Dressurprüfung Kl. S*** am Samstagnachmittag ab 15.30 Uhr könnte Heiner Schiergen (Förderkreis Dressur Neuss) seinen vierten Titel in Folge perfekt machen. Das Highlight für die Dressurreiter ist am Sonntag (15.30 Uhr) aber der Grand-Prix-Special, an dem in Lina Claren (RC Gut Neuhaus Grevenbroich), Christian Reisch (Neuss-Grefrather RC) und Linda Weiß (Förderkreis Dressur Neuss) gleich drei Vertreter des KPSV Neuss teilnehmen.

Der Eintritt ist im Übrigen an allen Tagen frei. Weitere Informationen zur und rund um die Veranstaltung gibt es unter: www.rheinische-meisterschaften.de.